1. Lokales

Zuhause wohlfühlen: Aktuelle Einrichtungstrends für ein gemütliches Eigenheim

Zuhause wohlfühlen : Aktuelle Einrichtungstrends für ein gemütliches Eigenheim

Das Leben ist hektisch geworden und von vielen Verpflichtungen geprägt.

Zu Hause möchten wir uns daher geborgen fühlen und in der Lage sein, fernab vom Alltagsstress zur Ruhe zu kommen, zu entspannen und neue Energie zu tanken. Damit dies gelingt, ist es wichtig, sich rundum gemütlich einzurichten. Die folgenden 3 Tipps helfen bei der Umsetzung.

1. Gemütliche Sitz- und Liegemöbelstücke im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist das Herz einer jeden Wohnung. Hier verbringen wir viel Zeit und schalten am Ende eines langen Tages ab. Da dürfen gemütliche Polsterecken nicht fehlen. Die gesamte Familie findet Platz, kann zusammen entspannen und schöne gemeinsame Stunden verbringen. Egal, ob klassisches Modell, ausgefallene Rundecke oder geräumiges Ecksofa, bei Porta gibt es viele verschiedene Polsterecken für jeden Geschmack und Stil. Die Auswahl an unterschiedlichen Größen, Formen, Farben und Bezügen ist groß. Mit einer gemütlichen Polsterecke entsteht, arrangiert mit Kissen und Kuscheldecken, im Wohnzimmer ein Platz zum Wohlfühlen. Er ist zudem ein Hingucker, wenn Gäste kommen, denn die Möbelstücke punkten mit toller Optik.

2. Gemütliches Farbenspiel

Die Farben im Wohnzimmer entscheiden maßgeblich darüber, wie gemütlich ein Raum ist. Sanfte Pastelltöne oder gedeckte Farben wie Grau und Beige wirken sehr beruhigend und schaffen ein entspannendes Ambiente, während kräftige, bunte Farben Lebensfreude ausstrahlen und verbreiten. Dementsprechend kann jeder für sich entscheiden, was er in seinem Wohnzimmer bevorzugt. Sanfte Brauntöne oder Taupe lassen den Raum stilvoll erscheinen, schaffen aber gleichzeitig eine wärmende und behagliche Atmosphäre. Wer skandinavisches Design bevorzugt, wählt eine Polsterecke in dezenten Naturtönen wie Creme oder Eierschale und einer schlichten Formgebung. Bei gedeckten Farben wirkt sie auch nicht zu dominant, wie es bei knalligen Tönen der Fall sein kann. Eine weiß-graue Couch passt zum Shabby Chic Stil. Ihre optimale Wirkung entfalten Farben sehr gut zusammen mit indirekter LED-Beleuchtung, die die Stimmung positiv beeinflusst.

3. Die Natur in die Einrichtung integrieren

Vor allem der natürliche Stoff Holz verbreitet eine wunderbar behagliche Atmosphäre. Damit ziehen viel Wärme und Gemütlichkeit in das eigene Reich. Dies ist nicht nur durch Möbelstücke möglich, sondern ebenso durch Dekorationen und Accessoires wie Weidenkörbe oder Zweige aus dem Wald, die in einer Vase platziert werden. Es ist nicht nötig, die gesamte Einrichtung einzutauschen, um das Zuhause natürlicher zu gestalten. Beim Neukauf können gern Möbel aus Massivholz gewählt werden, um einen wichtigen Schritt Richtung Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu gehen. Sie punkten durch eine hohe Qualität und Langlebigkeit. Auch Materialien wie Rattan und Pflanzen schaffen ein natürliches Klima.

Zusammenfassung

Die eigenen vier Wände sollten ein Rückzugsort zum Wohlfühlen sein, der es ermöglicht, sich nach einem anstrengenden Tag zu erholen. Damit dies gelingt, muss die Wohnung gemütlich sein. Die Couch oder das Sofa sind das Herzstück des Wohnzimmers und idealerweise bequem und komfortabel. Auch warme Farben haben sehr positive Effekte. Sie verleihen der Wohnung ein behagliches Ambiente. Das Gleiche gilt für natürliche Möbel, Accessoires und Materialien wie Holz, Rattan und Baumwolle.