1. Corona Virus

barmenliefert.de gewinnt während des aktuellen Lockdowns wieder Bedeutung

„Lockdown light“ : Serviceportal barmenliefert.de gewinnt wieder an Bedeutung

BarmenUrban, das seit Jahresbeginn im Auftrag der Stadt Wuppertal tätige Büro für Innenstadtentwicklung, hatte bereits bei der Corona-bedingten Schließung von Einzelhandels- und Gastronomiebetrieben im Frühjahr ein Internetportal eingerichtet, auf welchem Kunden und Bürger Services sowohl der Barmer Geschäftswelt als auch von Institutionen, Initiativen und Freiberuflern finden können. Aufgrund der erneuten Einschränkungen kommt der Internetseite wieder eine erhöhte Bedeutung zu.

Unter dem Namen barmenliefert.de sind zum Beispiel Betriebe gelistet, welche Nach-Hause-Lieferung, Vorbestellung und spätere Abholung im Geschäft oder auch Telefon- oder Online-Kaufberatung anbieten. Für die teilnehmenden Unternehmen und Institutionen ist der Eintrag ihres Firmeninserates kostenlos und kann direkt auf barmenliefert.de unter dem Menüpunkt „Eintragen“ vorgenommen werden.

Wunsch von BarmenUrban ist es, dass möglichst viele Bürger und Kunden die Chance nutzen und diejenigen Waren und Leistungen, welche vor Ort bequem zu bekommen sind, auch in Barmen kaufen bzw. in Anspruch nehmen, insbesondere in diesen für viele Unternehmen deutlich erschwerten Zeiten.

Hintergrundinformation

BarmenUrban kümmert sich im Auftrag der Stadt Wuppertal um vielfältige Themen im Bereich der Innenstadtentwicklung und ist Ansprechpartner für die lokalen Geschäftsleute, Immobilieneigentümer und weitere Standortakteure.

Das Büro am Werth 94 ist dienstags (10 bis 12 Uhr) und donnerstags (14 bis 16 Uhr) sowie nach vorheriger Vereinbarung geöffnet. Weitere Kontaktmöglichkeiten bestehen per E-Mail unter team@barmen-urban.de oder telefonisch unter 0202/947950-23.

Kooperationspartner von BarmenUrban sind die ISG Immobilien-Standort-Gemeinschaft Barmen-Werth e.V. und die IG Interessengemeinschaft City-Barmen e.V