1. Leser

: Treibt nicht wieder aus

: Treibt nicht wieder aus

Betr.: „Staudenbeet für die Müllkippe“, Leserbrief vom 2. November

In dem Leserbrief wurde das abgeräumte große Staudenbeet im Nordpark als nicht nachhaltig kritisiert. Dazu stellt die Stadt fest: Es handelt sich hier um ein Staudenbeet mit einjährigen Staudenpflanzungen. Das Beet muss im Herbst abgeräumt werden, da die einjährigen Pflanzen unansehnlich werden und im neuen Jahr nicht wieder austreiben.

Die Wandelröschen, Dahlien, Anemonen und Verbenen waren in diesem Sommer wichtig für Insekten. Die Kosten dafür liegen nicht im fünfstelligen, sondern wesentlich niedriger in einem mittleren vierstelligen Bereich.

Zum Thema Nachhaltigkeit: Die Stadt hat seit dem vergangenen Jahr im Stadtgebiet an einzelnen unterschiedlichen Stellen mehrjährige Staudenpflanzungen ausprobiert, die nicht so aufwendig zu pflegen sind, Insekten Nahrung bieten und attraktiv anzusehen sind. Da es sich im Nordpark um eine große, auffällige und beliebte Fläche handelt, sollten die Erfahrungen von den Probe-Flächen erst einmal abgewartet werden.

Die mehrjährigen Stauden haben sich dort sehr positiv entwickelt, so dass ab Herbst kommenden Jahres auch auf der Fläche im Nordpark ein mehrjähriges Staudenbeet angepflanzt werden soll, das dann dauerhaft bestehen bleibt.

Spielgeräte werden aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Leider dauert die Lieferung von Ersatzgeräten oder die Ausführung von Sanierungen durch Fremdfirmen zurzeit lange, da die Firmen ausgelastet sind. Mit dem Thema Staudenbeet hat die Sperrung des Gerätes nichts zu tun.

Presseamt der Stadt Wuppertal