1. Leser

: Größere Fahrrad-Lobby

: Größere Fahrrad-Lobby

Betr.: Wall / Radfahren in beide Richtungen

Zum Leidwesen vieler Fußgänger muss ich feststellen, dass Fahrradfahrer hier in Wuppertal anscheinend die größere Lobby haben. Ein zusätzlicher Radfahrstreifen am Wall passt wirklich gut zum Konzept der Freigabe der Fußgängerzonen und Einbahnstraßen im Gegenverkehr für Radfahrer. Zu rücksichtslos schnellfahrenden Radfahrern in (ehemaligen) Fußgängerzonen gesellen sich zunehmend Radfahrer, welche unabhängig von ihrem Alter auch auf Gehwegen fahren und somit Fußgänger und Personen, die ihren Wohnraum verlassen, gefährden.

Wenn nun noch neben dem Anliegerverkehr und den Bussen viele Radfahrer in Gegenrichtung den Wall frequentieren, bleibt nur zu hoffen, dass für die Fußgänger Zebrastreifen oder Fußgängerampeln eingerichtet werden, die ein gefahrloses Queren des Wall ermöglichen.

Jürgen Sonneborn