1. Kultur

Wuppertaler Jazzmeeting: „WildCardContest“ gestartet​

Nachwuchstalente gesucht : Wuppertaler Jazzmeeting: „WildCardContest“ gestartet

Die Planungen für das Wuppertaler Jazzmeeting 2022 laufen auf Hochtouren. Auch der „WildCardContest“ für Bands rund um die Wuppertaler „jazzSession“ im Café Ada ist wieder Teil der Veranstaltung.

2021 gewann die Formation „Haare schneiden“ den Wettbewerb. Der Bandname ist so ungewöhnlich wie ihr musikalischer Beitrag, der mit Keyboard, elektronischen Elementen und Percussion einen absolut innovativen Sound ergab – ganz im Sinne des freien Jazz.

Die Wettbewerbssieger präsentierten sich beim Abschlusskonzert einem größeren Publikum im Barmer Bahnhof und standen neben Jazzprofis wie dem Hanno-Busch-Trio auf der Bühne. Außerdem freute sich die Band über den Geldgewinn, der durch die Firma Knipex gesponsert und von Tillmann Braune (Vorstandsvorsitzender des Vereins „open Sky“) überreicht wurde.

Wer wird dies Jahr beim musikalischen Wettstreit mit dabei sein? Welche stilistische Bandbreite junger aufstrebender Musiker und Musikerinnen sind zu erleben? Interessierte junge Musikerinnen und Musiker sowie Gruppen für den Newcomer-Wettbewerb können sich bewerben. Informationen gibt es immer montags im Café Ada (während der Sommer-Jazzsession in der Ferienzeit) oder direkt unter www.opensky-ev.de

Das Jazzmeeting findet vom 28. Oktober bis 5. November an verschiedenen Orten statt: in der Bandfabrik in Langerfeld, im Forum Knipex in Cronenberg, in der Glashalle der Stadtsparkasse in Elberfeld und an anderen Orten im Tal.