1. Kultur

Das Programm für Mai 2021 der Wuppertaler "börse"

Kommunikationszentrum „börse“ : Ein #kultur#park#platz an der Wolkenburg

Wie wonnig letztendlich der Mai wird bleibt abzuwarten – wie vieles in Covid-19-Zeiten. Doch sollte sich die Wonne einstellen und eine Öffnung von Veranstaltungsorten möglich sein, ist „die börse“ in Wuppertal bestens vorbereitet. Vor allem mit dem neuen #kultur#park#platz mit fest installierter Bühne und Bierwagen für Veranstaltungen unter freiem Himmel. Im Falle einer Öffnung steht ein ausgefeiltes Hygiene-Konzept bereit.

Noch mehr Sicherheit bietet seit dem 1. April 2021 das Corona-Schnelltestzentrum in der „börse“ an der Wolkenburg 100. Nicht nur die Pandemie betreffend haben Verschwörungsszenarien derzeit Hochkonjunktur. Von „Verschwörungstheorien – und wie sie sprachlich glaubhaft gemacht werden" handelt daher das Webinar am Donnerstag, 6. Mai, im Rahmen der Bildungsreihe "Fight for Democracy".

Zu der Reihe, deren Bildungsangebote bereits letztes Jahr viel Aufmerksamkeit bekamen, gehört auch das Webinar „Rassismus als Demokratiegefährdung?!" am Donnerstag, 20. Mai.

Im dritten Jahr findet der Global Music Club in der „börse“ statt. Dieses Jahr kommen beim Workshop-Angebot des Kulturen verbindenden Projekts die Dance Classes hinzu. Bei der ersten Class am Dienstag, 4. Mai, entführt Bauchtänzerin Seiya in den Orient. Wie viele unserer Veranstaltungen ist der Termin als Hybrid-Format geplant und wird notfalls auf www.stew.one/ gestreamt.

Als reiner Stream geplant ist der Global Music Talk am Freitag, 14. Mai, mit dem multinationalen Bandprojekt "Al Watan".

  • Symbolfoto eines Escape Room.
    Projekt der „Looters“ und der „börse“ : Rätsel online lösen in „Escape Room“-Manier
  • Szenenfoto.
    Aufführungen am Wochenende : Eine dreifache „Engelsmaschine“
  • Der „Underground“ im Sopp’schen Pavillion.
    Elberfeld : Petition zur Rettung des „Underground“

In langjähriger Zusammenarbeit mit der Paritätischen Akademie NRW bietet „die börse“ viele regelmäßige Weiterbildungskurse an, aber auch besondere Angebote, wie die Wochenend-Workshops Dance Vita - Lieben - Leben – Loslassen am 8. und 9. Mai oder AnStimmung zur Veränderung am 29. und 30. Mai

In der neuen Schreibwerkstatt geht es an den Samstagen, 22. Mai und 29. Mai, um Stadtteilgeschichten vom Hesselnberg und aus der Südstadt, aber auch um eigene Geschichten.

Am Sonntag, 30. Mai, stellt sich der diesjährige Kulturrucksack mit seinen spannenden wie kreativen Ferienworkshops für 10- bis 14-Jährige vor. In Wuppertal wird das Förderprogramm des Landes NRW vom Kulturbüro und dem Fachbereich Jugend & Freizeit gemeinsam mit der „börse“ umgesetzt.

Mehr Infos, das gesamte Programm und eventuelle Corona-bedingte Terminausfälle gibt es auf der Webseite der „börse“.