1. Lokales

Online-Escape-Room der "Looters" und der "börse" Wuppertal

Projekt der „Looters“ und der „börse“ : Rätsel online lösen in „Escape Room“-Manier

Im Rahmen des Online-Impro-Adventure-Games „Exduction“ müssen die Spielenden via Webchat unter Zeitdruck einen jungen Mann aus einer seltsamen Gefangenschaft befreien. In bekannter „Escape Room“-Manier werden Rätsel gelöst, Schlösser geöffnet und ein dunkles Geheimnis aufgedeckt. Das Online-Spiel ist ein gemeinsames Projekt des freien Theaterensemble „Looters“ und der der „börse“ Wuppertal.

In dem 60-minütigen Online-Spiel, das über ein Zoom-Meeting gespielt wird, geben die Teilnehmer der Hauptfigur der Geschichte Anweisungen, um einen Fluchtversuch aus Gefangenschaft zu unternehmen. Dabei reagieren die „echten“ Schauspieler Lars Inderelst, Anja Kunz und Lisa Stapelfeldt von den Looters live und improvisieren auf die Impulse der Zuschauenden. Beeinflusst werden kann aber nur die Hauptfigur des Spiel und wie die gesteuert wird, müssen die Teilnehmer zu Spielbeginn selbst herausfinden.

„Exduction“ ist eine spannende Mischung aus Escape Room, Improtheater und Adventure Game, welche coronakonform von zuhause aus gespielt werden kann. Und wer sich vor Videokonferenzen scheut und nicht gerne vor einer Webcam sitzt, muss diese auch gar nicht erst anmachen. Denn das eigene Bild-Ausgangssignal bleibt während der Performance ausgeschaltet. Man ist also zu hören, aber nicht zu sehen. Wer ein Spiel bucht, bekommt per Mail einen Link und die Zugangsdaten zur Zoom-Konferenz geschickt. Es wird empfohlen, über einen Computer bzw. Laptop teilzunehmen, da man so den besten Überblick über das Geschehen hat. Spielleiter Dennis Palmen gibt vor Spielbeginn eine ausführliche Anleitung, deswegen sollte man etwa zehn Minuten vor dem eigentlich Termin online sein. Die technische Leitung übernimmt Finn Leonhardt.

  • Die Junior Uni Wuppertal.
    Junior Uni DigiTal – die Herausforderung : Wer kombiniert am besten?
  • Dennis Palmen und Pia Schwierz von
    In der „börse“ : Neuer Wuppertaler Escape-Room: Gemeinsam Rätsel lösen
  • Ralph Beyer (links) und Wilko Gerber,
    Poetry trotz Pandemie : Slam als Talk in der „börse“ – virtuell

Am Ende des Spiels wird für alle die möchten auch die Bildübertragung eingeschaltet, so dass ein Austausch mit den Schauspielern möglich ist.

Ein Spiel dauert 60 Minuten, mitmachen können zwischen zwei und sechs Spielern ab 14 Jahren. Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer: Zwei Spielende zahlen 50 Euro, drei bis vier 66 Euro und fünf bis sechs 80 Euro. Anmeldungen mit der Angabe von Name, Wunschtermin und Personenanzahl per E-Mail an escape@thelooters.de. Und diese Termine sind noch frei:

  • Samstag, 27. März 2021, jeweils um 14.30 Uhr, 16 Uhr und 18.30 Uhr
  •  Sonntag, 28. März 2021, jeweils um 14.30 Uhr, 18.30 Uhr und 20 Uhr