Wuppertaler Weihnachtsmärkte: Die drei Ausrichter für Elberfeld und Barmen stehen fest

Wuppertaler Weihnachtsmärkte : Die drei Ausrichter für Elberfeld und Barmen stehen fest

Die Wuppertaler Weihnachtsmärkte werden neu vergeben: So hat es der Rat der Stadt beschlossen. Nach einer öffentlichen Ausschreibung stehen nun die drei zukünftigen Betreiber fest — für die Innenstädte von Elberfeld und Barmen und für den Laurentiusplatz.

Vom 18. Oktober bis 19. November konnten sich potentielle Betreiber bei der Stadt bewerben. Drei Bieter gingen ins Rennen, für jeden der drei Märkte gab es jeweils einen Bewerber. Sie bekommen nun den Zuschlag, die Weihnachtsmärkte ab dem Jahr 2019 bis zum Jahr 2023 auszurichten. Am Auswahlverfahren beteiligt waren neben der Stadt das Stadtmarketing (WMG), Vertreter der Interessensgemeinschaften der Innenstädte und Mitglieder der Bezirksvertretungen.

In Barmen wird die IG der Schausteller und Marktkaufleute e.V. den Weihnachtsmarkt ausrichten. Vereinbart ist die Aufstellung eines großen Weihnachtsbaums auf dem Johannes-Rau-Platz und das Angebot von Wuppertaler Waren an ausgesuchten Ständen.

Die Orion Promotions- & Veranstaltungs-Service GmbH wird für den Weihnachtsmarkt in der Elberfelder City verantwortlich zeichnen. Dort ist neben dem kommerziellen Angebot ein non-kommerzieller Weihnachtsmarkt auf dem Willy-Brandt-Platz vorgesehen.

Am Laurentiusplatz wird Ars Draconis Eventmanagement einen Mittelalter-Markt aufbauen. Dort soll es bei Fackelbeleuchtung und an Feuerkörben mittelalterlich zugehen.

Die Stadt hat sich vorbehalten, die Märkte in jedem Jahr auf ihre Qualität und die Umsetzung der Vorgaben zu überprüfen.

Mehr von Wuppertaler Rundschau