Elberfelder Weihnachtsmarkt: 100.000 Lichter erstrahlen

Elberfelder Weihnachtsmarkt : 100.000 Lichter erstrahlen

Der Elberfelder Lichtermarkt wird am Montag (26. November 2018) von Bürgermeister Maria Schürmann um 17 Uhr auf der Bühne am Von-der-Heydt-Platz eröffnet. Hartmut Wilke vom Veranstalter Cultura GmbH kündigt insgesamt rund 100.000 Lichtpunkte an.

Der Posaunenchor Ronsdorf sorgt vorher und im Anschluss für den musikalisch-vorweihnachtlichen Rahmen. Aufgebaut sind rund 70 Stände und zwei Fahrgeschäfte. Zum ersten Mal werden alle großen sieben Meter hohen Tannen mit Lichterketten dekoriert. "Sie stehen als verbindendes Element zwischen den Weihnachtsmarktständen verteilt und sind damit eine weitere Ergänzung des Lichtkonzepts", so der Veranstalter. "Zwischen den Häusern sorgen außerdem circa 250 Tannenbäume in einer Größe von zwei bis vier Metern für weihnachtlichen Schmuck."

Ebenfalls neu ist in diesem Jahr das Aktions- und Bühnenprogramm auf dem Von-der Heydt-Platz mit Vorführungen traditionellen Handwerks, Kinderschminken und musikalische Darbietungen. "Bei den Ständen erwartet die Besucher Altbewährtes wie die Glühwein-Pyramide in der Alten Freiheit, der Glockenturm am Von-der-Heydt-Platz oder das Elberfelder Kerzenhaus in der Herzogstraße", heißt es. "Aber die Besucher finden auch einige neue Angebote, die es in Elberfeld bislang nicht gab, wie z.B. Liköre aus der ,Likör Manufaktur Tettnang', Jonglierspiele, Spiel- und Haushaltswaren aus Naturholz oder weihnachtliche Acrylglas-Dekorationen."

Die Stände öffnen täglich (außer am 1. und 2. Weihnachtstag) um 11 Uhr. Sie stehen in der Herzogstraße, auf dem Von-der-Heydt-Platz, am Turmhof, in der Alten Freiheit, in der Poststraße, auf dem Kerstenplatz zum Teil auf dem Neumarkt. Ende ist jeweils um 20 Uhr, freitags und samstags um 21 Uhr. Der Lichtermarkt schließt am 29. Dezember.

Auch der Barmer Weihnachtsmarkt und Mittelalterliche Märchenmarkt auf dem Laurentiusplatz beginnen am Montag.

Mehr von Wuppertaler Rundschau