1. Termine

Termine, Termine, Termine ... in Wuppertal

In Wuppertal : Termine, Termine, Termine ...

„Süßer die Glocken nie klingen“ – in diesem Fall wohl eher härter: In der Adventszeit bringt eine echte Legende den großen Saal im Live-Club Barmen (Geschwister-Scholl-Platz 4-6) zum Beben. Udo Dirkschneider, ehemaliger Sänger der Metal-Band Accept, gastiert am Donnerstag (12. Dezember 2019) nach vielen Jahren erstmals wieder in seiner Heimatstadt.

Mit im Gepäck hat er sein neues Album „Steelfactory“. Eingespielt hat er die neue Scheibe mit seiner Band „U.D.O.“, und mit der geht der von seinen Fans auch liebevoll „German Metal Tank“ genannte Rocker auf Tour. Tickets gibt es im Vorverkauf für 27 Euro, an der Abendkasse für 32 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Beim Kindersachentrödelmarkt im Haus der Jugend Barmen werden am Samstag (7. Dezember) nicht nur Kinderkleidung, Spielzeug und Kinderliteratur verkauft, es wartet auch ein ganz besonderer Besucher auf die kleinen Gäste: der Nikolaus. Während die Eltern durch die Trödelsachen stöbern, können Kinder kleine Häuschen aus Plätzchen basteln und mit Zuckerzeug bekleben. Zusätzlich hat der Nikolaus ein paar Naschereien im Gepäck. Getrödelt werden kann von 10 bis 14 Uhr im Haus der Jugend Barmen (Geschwister-Scholl-Platz 4-6). Der Eintritt ist frei.

Eigene Songs und Coverversionen bringt die Gruppe „HuRaban“ aus Polen am Samstag (7. Dezember) zu einem Konzert in das Internationale Begegnungszentrum der Caritas mit. Die Musik stammt aus dem Folk-Repertoire ukrainischer und jüdischer Musik sowie aus dem Rockgenre und dem Balkan. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 18 Uhr in der Hünefeldstraße 54a.

„Det war ihr Milljöh“ – ein Programm mit Berliner Liedern der 1920er Jahre von Otto Reuter, Friedrich Hollaender, Kurt Tucholsky und anderen zu Ehren der Berliner Volkssängerin Claire Waldoff sind am Samstag (7. Dezember) in der „Bandfabrik“ (Schwelmer Straße 133) zu hören. Spritzig und frech konfrontiert die Interpretin Ursula-Maria Krah ihre Zuschauer mit dem prallen Leben der Berliner Hinterhöfe. Los geht es um 20 Uhr.

Der Adventsbasar an der Christian-Morgenstern-Schule (Wittensteinstraße 76) öffnet am Sonntag (8. Dezember) von 10.30 bis 17 Uhr. Geboten werden Musik in den vielen Cafés, Ausstellungen, das Marionettenspiel „Schneewittchen“ und Kinderaktivitäten. Außerdem ist die Schmiede geöffnet und gibt es eine Kletteraktion am Turm. Um 17.10 Uhr beendet das Orchester der Schule den Basar mit einem weihnachtlichen Konzert.

Szene aus „Naftule und die Reise nach Jerusalem“. Foto: Astrid Karger

Das 2. Familienkonzert des Sinfonieorchesters Wuppertal startet am Sonntag (8. Dezember) um 11 Uhr in der Historischen Stadthalle. Helmut Eisel, Solist und Komponist von „Naftule und die Reise nach Jerusalem“, erzählt mit Kerstin Klaholz alias „Pino“ und dem Sinfonieorchester eine Geschichte voller Verbundenheit, die hervorragend in die Adventszeit passt.

In der Zentralbibliothek in Elberfeld (Kolpingstraße 8) steht am Dienstag (10. Dezember) ein besinnlicher Vorlesenachmittag auf dem Programm. Andreas Bialas liest ab 16.30 Uhr kurzweilige Weihnachtsgeschichten vor.

In der Station Natur und Umwelt (Jägerhofstraße 229) findet am Dienstag (10. Dezember) ab 19.30 Uhr ein botanischer Lichtbildervortrag des Naturwissenschaftlichen Vereins statt. Karin und Bernd Margenburg (Unna) berichten unter dem Titel „Namaqualand, Blütenzauber in Südafrika“ über ihre Reise nach Südafrika. Nicht mehr als 250 Milliliter Regen reichen im südafrikanischen Winter aus, um im August und September eine Wüste in einen riesigen Blumengarten zu verwandeln. Nirgendwo auf der Welt findet man eine größere Konzentration an Sukkulenten als im Namaqua-Nationalpark. Außerdem besuchten die beiden in Lamberts Bay die Kaptölpel-Kolonie und die Brillenpinguine in Betty’s Bay.

Weihnachtsklassiker aus aller Welt präsentieren Marie Giroux, Anne Görner und Jenny Schäuffelen am Freitag (13. Dezember) in der Elberfelder City-Kirche (Kirchplatz 2). Unter dem Motto „Zauber der Sterne“ nehmen die Musikerinnen beim letzten Unikonzert des Jahres ihr Publikum mit auf eine Reise durch besinnliche Klänge. Los geht es um 20 Uhr. Karten gibt‘s unter www.wuppertal-live.de für 9 bzw. 7 Euro, an der Abendkasse für 12 bzw. 9 Euro.

In der Elberfelder Zentralbibliothek (Kolpingstraße 8) läuft bis zum 21. Dezember eine Spenden-Aktion zu Gunsten des Bergischen Kinder- und Jugendhospizes Burgholz. An drei Wunschbäumchen – gestiftet von Amoflor Gärtnergemeinschaft – hängen liebevoll von Kindern gebastelte und dekorierte Umschläge, die mit einem beliebigen Geldbetrag befüllt und an der Information im Erdgeschoss abgegeben werden können.

(jak)