1. Termine

Streifzug durch die Bilderwelt des Vormärz

Streifzug durch die Bilderwelt des Vormärz

Eine Führung durch die aktuelle Ausstellung im Historischen Zentrum mit dem Titel "Die freie Presse ist das überall offene Auge des Volksgeistes"- Zensur und Pressefreiheit in Preußen von 1830 bis 1848/49 beginnt am Sonntag (18.

Oktober 2015) um 15 Uhr.

Heike Ising-Alms geht mit Besuchern auf einen Streifzug durch die satirische Bilderwelt des Vormärz, die die damals herrschende Zensur in Preußen karikiert. In der Zeit der sogenannten "kleinen Bilderfreiheit" 1842/43 entstanden zahlreiche Spottbilder wie "Der deutsche Michel" des Elberfelder Malers Richard Seel. Kritische Stimmen konnten mit dem Verzicht auf Schrift die Vorzensur umgehen. Doch auch weniger bekannte Blätter meist anonymer Zeichner geben eine Fülle von Informationen und dem heutigen Betrachter so manches Rätsel auf.

Ein besonderes Vergnügen bieten die Blätter des berühmten französischen Künstlers Honoré Daumier zum Thema Pressezensur. Die Besucher erwartet eine Führung mit Vortrag, aber sie sind auch gerne dazu aufgefordert, aktiv auf Entdeckungsreise zu gehen.