1. Termine

Poetry Slam im Wuppertaler Underground: Politisch oder sinnbefreit

Poetry Slam im Underground : Politisch oder auch völlig sinnbefreit

Wenn das Mikrofon rauscht und die Scheinwerfer die Bühne fluten, dann kann das nur eins bedeuten: Der Underground-Poetry Slam steht wieder in den Startlöchern. Er beginnt am 29. Oktober 2021 um 20 Uhr an der Bundesallee 268.

Es treten wortgewandte Literatinnen und Literaten gegeneinander mit ihren Texten an, um anschließend das Publikum darüber entscheiden zu lassen, wer am Ende den Sieg mit nach Hause nehmen wird. Mit dabei sind Alexander Paul (Paderborn), Simon Middelkoop (Aachen), Wolfgang Pauels (Aachen) und Lennart (Bochum).

Die Regeln: Es gibt ein Zeitlimit von sechs Minuten, der Text muss selbstverfasst sein, Requisiten sind verboten. Den Texten an sich sind jedoch keine Grenzen gesetzt – von lustig über nachdenklich, politisch oder auch völlig sinnbefreit darf alles vorgetragen werden, was zuvor durch die eigene Feder geflossen ist.

Mit einem bunten Mix aus talentierten Newcomerinnen und Newcomern und großen Titelträgerinnen und -trägern darf das Publikum einen Abend mit bester Unterhaltung erwarten. Die Moderation übernehmen Anna Lisa Azur und Falko Ziemann. Sie sind nicht nur echte bergische Originale, sondern ziehen das Publikum mit ihrem außergewöhnlichen Stil, Witz und Charme in ihren Bann. Beide feiern ihr gemeinsames dreijähriges Jubiläum als Moderations-Duo.