Samstag im Skulpturenpark: Jazz und der "Mali Blues"

Samstag im Skulpturenpark : Jazz und der "Mali Blues"

Wenn Deutschland, Bulgarien, Ukraine, Polen und der Iran zusammentreffen, passieren großartige musikalische Dinge. Zu hören ist beides am Samstag (25. August 2018) ab 19 Uhr im Skulpturenpark Waldfrieden (Hirschstraße 12).

Der Jazz, den "Eurasians Unity" auf die Beine stellt, hat einen besonderen globalen Sound. Virtuos vermischen die Musiker Einflüsse aus Folk und traditioneller Musik mit zeitgenössischen Jazz-Elementen. Fatoumata Diawara ist ein Star der Weltmusik: Die Gitarristin, Tänzerin und Schauspielerin wird ihren Mali-Blues erklingen lassen, in etwas modernerem Sound — "wie die Welt, in der wir leben", so Diawara.

Karten sind im Vorverkauf sowie an der Abendkasse erhältlich.

Mehr von Wuppertaler Rundschau