1. Termine

Benefizkonzert für die Wuppertaler Fluthilfe am 21. August

Am 21. August : Benefizkonzert für die Wuppertaler Fluthilfe

Der Verein „Wuppertal hilft!“ richtet am 21. August 2021 sein 13. Benefizkonzert als Sonderausgabe aus. Die Einnahmen gehen an die Wuppertaler Fluthilfe. Das Event findet von 18 bis 22 Uhr auf der Sparkassenbühnen im Garten der Historischen Stadthalle statt.

„Ausschlaggebender Impuls für das allererste Benefizfestival 2005 in der Vereinsgeschichte war, den Menschen in Südost-Asien zu helfen, die durch die enorme Flutwelle, den Tsunami kurz nach Weihnachten 2004, plötzlich ihr Lebensfundament verloren haben“, erinnert sich Stefan Mageney, Sänger der Rock-Coverband „Bourbon Street“. Er schritt damals sofort zur Tat und handelte. Nun stellt Mageney in kürzester Zeit ein Sonder-Benefizkonzert für die lokalen Flutopfer in Wuppertal auf die Beine.

„In der aktuellen Notsituation vielen betroffenen Wuppertalern und Wuppertalerinnen zu helfen, ist sozusagen eine Ehrensache für den Verein und seine Leitsätze“, so Mageney. „Wuppertal hilft!“ hat in den vergangenen 16 Jahren zwölf Benefizfestivals (inklusive einem Sonderbenefizkonzert 2013 ebenfalls für Flutopfer) organisiert. Der Gesamterlös beläuft sich auf fast 425.000 Euro. Für die lokale und direkte Verteilung der Spendensumme in Wuppertal an Betroffene hat „Wuppertal hilft!“ den Verein „Wuppertaler in Not“ (WIN) ausgesucht. Er hilft direkt und sofort, wenn Menschen, die in Wuppertal leben, plötzlich und unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten, aus der sie sich nicht selbst befreien können. Der Verein wurde von den großen Medien im Tal als „WiN - Hilfe für Wuppertaler in Not“ gegründet. Er besteht seit 1998 und hat seither in Tausenden von Fällen geholfen.

Infos zum Programm des Konzerts gibt es voraussichtlich ab Anfang August unter www.wuppertal-hilft.de. Karten zum Preis von 10 Euro als Spende zuzüglich Vorverkaufsgebühr gibt es über www.wuppertal-live.de