1. Termine

Sonntag: Open-air-Konzert am Wuppertaler Toelleturm

Am Sonntag : Toelleturm: Open-air-Konzert und tolle Aussicht

Die Wuppertaler Gemshornbläser-Gruppe „Carmina Venti“ spielt alte Musik, geistliche Musik, Volkslieder und zeitgenössische Musik. Sie ist vorwiegend in den Kirchen des Bergischen Landes zu hören. Eine Ausnahme bildet das Open-air-Konzert am Sonntag (18. Juli 2021) ab 14 Uhr am Toelleturm (Hohenzollernstraße 33). Es ist coronabedingt das erste diesjährige Konzert an Wuppertals Wahrzeichen

Der Eintritt ist frei. Es werden Spenden für die Finanzierung des Konzertes und die Unterhaltung des Toelleturms erbeten. Der Barmer Verschönerungsverein bittet um frühzeitiges Erscheinen, weil nur ein Eingang geöffnet wird und eine coronabedingte Nachverfolgungsmöglichkeit sichergestellt werden muss.

Das Gemshorn und seine Renaissance“ – do beschreibt Gudrun Krohm den sanften Klang dieses alten und wieder neu entdeckten Instrumentes, das seine Blütezeit zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert hatte. Doch stammt es weder von einer Gemse, noch ist es mit dem Blechblasinstrument Horn zu vergleichen. Der langjährige einzige Gemshornbauer, Meinrad Ertel aus Hilden, und sein Nachfolger Aloys Biberger fertigen die Gemshörner aus afrikanischen Kuhhörnern, höhlen sie aus und setzen an der Breitseite ein Mundstück ein. Gespielt wird es wie eine Blockflöte, jedoch ohne die zweite Oktave. Es gibt - wie bei Blockflöten - Sopran-, Alt-, Tenor-, Bass- und Großbasshörner. In ganz Deutschland zählt man weniger als 100 Gemshornspieler. Dazu gehört auch die Wuppertaler Formation „Carmina venti" („Lieder des Windes“), die sich vor rund 25 Jahren um die Musikerin und Kennerin alter Musik, Brigitte Fritsch, scharte und jetzt von Gudrun Krohm geleitet wird.

Der Toelleturm ist am Samstag von 15 bis 18 Uhr und Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Besucherinnen und Besucher befinden sich auf der Aussichtsplattform in 350 Metern Höhe über dem Meeresspiegel an Wuppertals höchstem öffentlichen Ort. Weitere Informationen gibt es online unter www.barmer-anlagen.de