1. Stadtteile
  2. Unterbarmen

Wuppertaler SPD will Tempo 30 vor besonderen Einrichtungen zustimmen

Verkehrspolitik : SPD für Tempo 30 vor „schützenswerten Einrichtungen“

Die Wuppertaler SPD spricht sich dafür aus, den Ausbau von Tempo-30-Strecken vor so genannten schützenswerten Einrichtungen „ein ganzes Stück“ voranzubringen.

Die Verwaltung schlägt aktuell vor 17 Einrichtungen vor, vor denen die Geschwindigkeit entsprechend reduziert werden soll. Darunter ist die zur Junior Uni führende Loher Straße. „Weitere Standorte befinden sich in der Prüfung und sollen noch vor den Sommerferien in die Beratungen eingebracht werden“, so Volker Dittgen, der Vorsitzende des Verkehrsausschusses.

Sedat Ugurmann, der verkehrspolitische Sprecher der Wuppertaler SPD: „Wir haben zusammen mit unserem Oberbürgermeister Andreas Mucke darauf gedrängt, die Vorgaben der Straßenverkehrsordnung (Paragraph 49) so weitgehend auszulegen, dass der Schutz dieser Einrichtungen durch eine Temporeduzierung gesteigert werden kann. Entsprechend wird die SPD-Ratsfraktion die Strecken in der kommenden Ratssitzung beschließen. Weiter drängen wir darauf, dass die Prüfung weiterer solcher Strecken jetzt zügig abgewickelt und im Interesse der gesteigerten Verkehrssicherheit zur Beschlussfassung vorgelegt wird.“