1. Lokales

Mord in Wuppertal-Unterbarmen: Getötete hinterlässt sechs Monate altes Baby

Nach Leichenfund in Unterbarmen : Getötete Frau hinterlässt sechs Monate altes Baby

Nachdem am Ostersonntag (12. April 2020) im Bereich der Hünefeldstraße in Wuppertal-Unterbarmen eine Frau tot aufgefunden worden ist, ermittelt die Polizei weiterhin mit Hochdruck. Am Donnerstag (16. April 2020) suchten Polizisten erneut den Fundort ab. Dieses Mal mit Tauchern und Drohnen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde gegen den Ex-Lebensgefährten der Toten ein Haftbefehl erlassen.

Laut Polizei kam es am Tatabend (12. April 2020) zwischen 19 Uhr und 20 Uhr im Bereich Völklinger Straße und Hünefeldstraße zwischen dem Tatverdächtigen (43) und der Frau zu einem einvernehmlichen Treffen. Die 27-Jährige war zu diesem Zeitpunkt mit einem grauen Pullover, einer schwarzen Leggings und einem hellen Kopftuch bekleidet.

Laut dem derzeitigen Ermittlungsstand der Beamten trennte sich die Getötete im März diesen Jahres von ihrem Lebensgefährten, mit dem sie nach marokkanischem Recht verheiratet war. Gemeinsam hatten sie ein Kind (6 Monate), welches nach dem Tod der Mutter umgehend in die Obhut des Jugendamtes übernommen worden ist.

Die Polizei ermittelt weiterhin in dem Fall und setzte im Rahmen der Tatortarbeit am Donnerstagvormittag (16. April 2020) mit Polizeitauchern und Drohnen die Suche nach Spuren am Fundort des Opfers fort. Ob die Einsatzkräfte dabei nach einer möglichen Tatwaffe suchen, ist nicht bekannt. Im Laufe der bisherigen Ermittlungen waren bereits mehrere Polizeispürhunde eingesetzt gewesen.Zu den näheren Tatumständen können zum jetzigen Zeitpunkt aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Erklärungen abgegeben werden, so die Polizei.

Die Beamten bitten um Mithilfe: Wer hat am 12. April.2020 zwischen 19 und 20 Uhr im Bereich Völklinger Straße und Hünefeldstraße Auffälligkeiten oder die getötete Frau beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei unter der Hinweistelefonnummer 0202 / 284-1122 entgegen.