1. Stadtteile
  2. Unterbarmen

Wohnungseigentümer in Wuppertal hält mutmaßlichen Einbrecher fest

Unterbarmen : Mann hält mutmaßlichen Einbrecher fest

Die Polizei hat am Mittwoch (5. Januar 2021) in der Hünefeldstraße einen mutmaßlichen Einbrecher verhaftet. Der Eigentümer der Wohnung hatte den 16-Jährigen bemerkt und festgehalten. Der Jugendliche sitzt nun in Untersuchungshaft.

Er war nach Polizeiangaben gegen 2:40 Uhr über eine auf Kipp stehende Terrassentür in die Erdgeschosswohnung eines Ehepaares eingedrungen und suchte in der Küche nach Wertgegenständen, als ihn der 54-Jährige entdeckte. Der Wuppertaler überwältigte ihn. Die Einsatzkräfte nahmen den Verdächtigen vorläufig fest. Kriminalbeamte sicherten die Einbruchsspuren.

Auf der Polizeiwache stellten die Beamten fest, dass der 16-Jährige Ende Dezember illegal aus den Niederlanden unter falschen Personaldaten in die Bundesrepublik Deutschland eingereist war. Es wird nun vermutet, dass er seitdem bereits mehrfach in Erscheinung getreten ist.

„So liegen polizeiliche Erkenntnisse in Köln und Kamen vor, nach denen der Beschuldigte an weiteren Diebstahlstaten beteiligt sein könnte. Zudem dürfte er bereits am 4. Januar 2022 in fremde Gärten in Wuppertal-Ronsdorf eingedrungen sein und von dort aus Wohnhäuser ausgespäht haben“, heißt es.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal wurde der Beschuldigte noch am Mittwoch dem zuständigen Richter am Amtsgericht vorgeführt.