1. Stadtteile
  2. Vohwinkel - Sonnborn

Einbrecher aus Halver nach wilder Flucht in Wuppertal festgenommen

Vohwinkel : Einbrecher nach wilder Flucht festgenommen

Die Wuppertaler Polizei hat am Sonntag (7. März 2021) gegen 4:40 Uhr einen 26-jähriger Mann aus Halver in der Gustav-Freytag-Straße in Vohwinkel vorläufig verhaftet. Vorausgegangen war eine Verfolgungsjagd.

Der bereits in Escheinung getretene Festgenommene, der dem Haftrichter vorgeführt wurde, war nach Angaben aus dem Präsidium nach ersten Erkenntnissen gemeinsam mit einer 19-jährigen Hagenerin bei einem Einbruchsversuch in Mettmann überrascht worden und dann mit einem gestohlenen schwarzen Mercedes SLK in Richtung Wuppertal geflüchtet.

„Zunächst fuhr er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch Vohwinkel bis zur Briller Straße und von dort an der Anschlussstelle Katernberg auf die BAB 46 in Richtung Düsseldorf. An der Anschlussstelle Varresbeck verließ er die BAB wieder und fuhr in südwestlicher Richtung durch das Stadtgebiet weiter, bis er in der Gustav-Freytag-Straße gestellt werden konnte“, heißt es. „Auf seiner Flucht gefährdete der 26-Jährige mehrfach andere Verkehrsteilnehmer, unter anderem durch Fahren im Gegenverkehr zudem streifte er weitere Fahrzeuge.“

  • Symbolbild.
    Richtung Wuppertal : Nächtliche Sperrungen im Kreuz Hilden
  • Von li.: Georg Dieter Brennecke, der
    ÖPNV : Die S 28 erreicht nun auch Wuppertal
  • Symbolbild.
    Barmen-Innenstadt : Auf der Flucht vor der Polizei gestolpert

Der Beschuldigte habe versucht, sich seiner Festnahme zunächst durch Rammmanöver gegen das eingesetzte Polizeifahrzeug zu entziehen, wobei er erheblichen Sachschaden verursacht habe: „Später wehrte er sich durch Widerstandshandlungen, wie Schlagen, Treten und Beißen, wodurch er zwei Beamte leicht verletzte. Zudem ging er die Beamten verbal aggressiv an. Im Wagen konnte Diebesgut gefunden werden, dass Straftaten im Landkreis Mettmann zuzuordnen ist.“