1. Stadtteile
  2. Unterbarmen

Trassen-Gottesdienst an Heilig Abend am Bahnhof Loh in Wuppertal

„Vom Loh nach Bethlehem“ : Trassen-Gottesdienst an Heiligabend am Bahnhof Loh

Ein kleines Jubiläum in Wuppertal: Zum zehnten Mal wird Heiligabend auf Gleis 2 des Bahnhofs Loh Weihnachten gefeiert. Ins Leben gerufen hat den ungewöhnlichen Gottesdienst die Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmen.

„Vom Loh nach Bethlehem" ist die unterhaltsame Weihnachtsandacht überschrieben, zu der die Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmen am Dienstag, 24. Dezember, um 12.06 Uhr einlädt.

12.06 Uhr - ja, eine fahrplanmäßige Zeit, auch wenn am Bahnhof Loh schon lange kein Zug mehr hält. Heute ist die stillgelegte Rheinische Strecke, an der der Bahnhof liegt, ein beliebter Rad-, Fuß- und Freizeitweg.

Als das erste Teilstück der Trasse im Jahr 2010 fertiggestellt wurde, kam in der Kirchengemeinde die Idee auf, für Menschen, die an Heiligabend dort mittags unterwegs sind, eine weihnachtliche Feier an diesem außergewöhnlichen Ort anzubieten.

Und was im Jahr 2010 mit 60 Besucherinnen und Besuchern in dichten Schneetreiben begann, hat im vergangenen Jahr mehr als 400 Menschen auf den alten Bahnsteig gelockt.

„Ich gehe sonst Heiligabend nicht in die Kirche", berichtete eine inzwischen treue Besucherin, „aber das hier ist mein Weihnachtsgottesdienst."

Zu diesem gehören seit der ersten Auflage ein Bläserensemble, eine weihnachtlich-unweihnachtliche Begegnung und ein mürrischer Stationsvorsteher ...