1. Stadtteile
  2. Uellendahl - Dönberg

Mann soll Brandstiftung am Wuppertaler Uellendahl angekündigt haben

Uellendahler Straße : Mann soll Brandstiftung angekündigt haben

Nach dem Großbrand am Freitagabend (16. April 2022) an der Uellendahler Straße, bei dem die Dachstühle zweier Mehrfamilienhäuser zerstört worden sind, haben die Wuppertaler Staatsanwaltschaft und Polizei weitere Details bekannt gegeben.

Demnach soll der 31 Jahre alte Beschuldigte bereits mehrere Stunden vor dem Brand gegenüber einem Nachbarn angekündigt haben, das Haus abbrennen zu wollen. Er hatte anschließend laut Polizei seine Tat gegenüber Passanten und den Polizeibeamten bestätigt, das Feuer absichtlich gelegt zu haben. Der Mann wurde daraufhin festgenommen. (Video:)

Doppelter Dachstuhlbrand in Wuppertal

Nach einer ersten Einschätzung des Brandsachverständigen „dürfte ein technischer Defekt als Brandursache auszuschließen und stattdessen von einer Brandlegung auszugehen sein“, heißt es in einer Stellungnahme beider Behörden am Dienstag (19. April). (Bilder:)

Gegen den Beschuldigten ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal am Ostersonntag (17. April) Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung gemäß Paragraf 306a des Strafgesetzbuches ergangen. Im Fall einer Verurteilung droht ihm eine langjährige Freiheitsstrafe.