1. Stadtteile
  2. Ronsdorf

Brand in Unterkunft für Geflüchtete in Wuppertal-Ronsdorf

Ronsdorf : Brand in Unterkunft für Geflüchtete

In der zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) für geflüchtete Menschen der Bezirksregierung Düsseldorf im Ronsdorfer Saalscheid hat es am Dienstag (2. März 2021) gebrannt.

Die Feuerwehr war um 9:07 Uhr durch eine automatische Brandmeldeanlage alarmiert worden. Auslöser waren Flammen in einem Zimmer des mehrgeschossigen Objektes. Die Sicherheitsfirma hatte das Gebäude geräumt. Die Feuerwehr orderte weitere Kräfte nach. „Der Brand wurde durch die Brandmeldeanlage rechtzeitig entdeckt und gemeldet, so dass die Löschmaßnahmen bereits nach wenigen Minuten beendet waren“, heißt es aus der Leitstelle.

Von rund 160 anwesenden Menschen wurden fünf durch den Rettungsdienst untersucht. Sie blieben unverletzt, ein Transport in eine Klinik war nicht erforderlich. Nachdem das Gebäude ausgiebig belüftet worden war, konnten die Bewohnerinnen und Bewohner zurück in ihre Zimmer – bis auf die des vom Brand betroffenen Raumes.

  • Per Drehleiter erkundeten die Einsatzkräfte die
    Heckinghausen : Rauch im künftigen Gesamtschul-Gebäude
  • Symbolbild.
    Brand in Langerfeld : Haus vorerst nicht mehr bewohnbar
  • Der Kranz wurde schnell abgelöscht.
    Barmen : Brennender Adventskranz: Feuerwehr-Einsatz in Altenheim

Der Einsatz war für die Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr und Rettungsdienst nach etwa eineinhalb Stunden beendet.