1. Stadtteile
  2. Ronsdorf

Eine stolze europäische Schulgemeinde in Wuppertal

Ronsdorf : Eine stolze europäische Schulgemeinde in Wuppertal

Die Ronsdorfer Erich-Fried-Gesamtschule freut sich, in den Kreis der nun insgesamt 237 Europaschulen in Nordrhein-Westfalen aufgenommen worden zu sein.

„Auch wenn es zu diesem Anlass in diesen Zeiten keine Jahrestagung der Europaschulen gab, in der unsere Auszeichnung vor Publikum hätte stattfinden können, freuen wir uns trotzdem über diese offizielle Anerkennung unserer jahrelangen Europaarbeit. Möglicherweise wird die Jahrestagung und damit die Auszeichnung der neuen Europaschulen im Zeitraum dieses zweiten Schulhalbjahres nachgeholt werden können“, so die Schule. „Ob es eine Präsenzveranstaltung oder eine Veranstaltung in einem anderen Format sein wird, kann heute leider noch niemand sagen. Unsere Zertifizierung ist dennoch schon jetzt – nach Erhalt des Glückwunschschreibens und der Insignien – offiziell und wir möchten dies natürlich der Schulgemeinde voller Stolz mitteilen.“

Schülersprecherin Noemi Coll Barroso „Zu Zeiten wie diesen brauchen wir zur Abwechslung auch einmal ein paar gute Nachrichten, um den Zusammenhalt unserer Gemeinschaft beizubehalten und zu stärken. Eine Nachricht wie diese, dass unsere Schule es geschafft hat, als Europaschule anerkannt zu werden, ist eine solche Nachricht. Als Schülerin, die von Beginn an immer gerne an Projekten wie Erasmus+ oder auch Fremdsprachen Angeboten mit Freude teilgenommen hat, schätze ich es sehr, dass der Ehrgeiz und das Engagement unserer Schule uns erfolgreich einen Schritt weitergebracht hat. Wir Schüler haben die Möglichkeit, durch den Austausch von unterschiedlichen Kulturen aus unterschiedlichen Ländern eine besondere Art des Lernens zu erfahren.“

Auf der Homepage www.europaschulen.nrw.de wird die EFG seit dem 5. Februar neben 11 anderen neu zertifizierten Europaschulen vorgestellt. Dort kann man sich auch einen Film ansehen, der die Prinzipien der Europaarbeit dokumentiert.

 Schülersprecherin Noemi Coll Barroso und Schülersprecher Leo Andreas Henke.
Schülersprecherin Noemi Coll Barroso und Schülersprecher Leo Andreas Henke. Foto: EFG

Die Arbeit steht im Einklang mit dem folgenden Zitat aus dem Glückwunschschreiben der Regionalvertretung der europäischen Kommission in Bonn und der Landesregierung in NRW zur Zertifizierung: „Die nachfolgende Generation steht vor der großen Aufgabe, Europas Zukunft mitzugestalten und ein tolerantes, weltoffenes und handlungsstarkes Europa zu stärken, das für seine Überzeugungen und Werte einsteht. Die Vermittlung von Wissen über europäische Zusammenhänge und die Sensibilisierung für ein demokratisches Zusammenleben in Europa durch anschauliche und fächerübergreifende Vermittlung stärkt das Vertrauen in ein solidarisches Europa. Schließlich sind alle Menschen, die in Europa leben, aufgerufen, selbst Verantwortung für Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit sowie sozial gerechte und zukunftsfähige Lebensbedingungen in Europa und in der Welt zu übernehmen, auch durch politische Teilhabe auf europäischer Ebene. Der Grundstein hierfür kann und sollte in den Schulen gelegt werden.“

 Schulleiterin Heike Flowerday.
Schulleiterin Heike Flowerday. Foto: EFG