1. Stadtteile
  2. Ronsdorf

CDU dankt Mitarbeitern der Ronsdorfer Altenheime

Ronsdorf : CDU dankt Mitarbeitern der Ronsdorfer Altenheime

Die CDU-Ronsdorf hat sich dieses Jahr zu Weihnachten eine Aktion überlegt, um den Mitarbeitern in den Ronsdorfer Alten- und Pflegeheimen in Wuppertal ihren Dank für ihre Arbeit in der Corona-Pandemie auszusprechen.

„Es ist uns wichtig, den Mitarbeitern unseren Dank zu übermitteln und den Teams in den Heimen so zu zeigen, dass sie gesehen und wertgeschätzt werden“, so Dirk Müller, der Vorsitzende der Ronsdorfer CDU. Die Christdemokraten haben Präsentkörbe mit Leckereien und Kleinigkeiten für die Mitarbeiter gepackt und geschmückt. Im Bischofsgewand wurden die Körbe im Diakoniezentrum Schenkstraße und im Altenheim Friedenshort übergeben.

Die Mitarbeiter haben sich sehr über die Anerkennung gefreut und auch für die Bewohner war (wenn auch nur auf Abstand und ohne direkten Kontakt) der Weihnachtsmann ein sehr willkommener Besuch, der viele Lächeln auf die Gesichter gezaubert hat. Im Diakonie-Zentrum hat der Weihnachtsmann dann gleich noch spontanen Beistand vom hauseigenen Engel erhalten.

In dieser Corona-Pandemie sind Alten- und Pflegeheime mit am stärksten betroffen. Nicht nur wegen der erhöhten Gefahr durch das Virus, sondern auch in einem sehr großen Maße durch die Schutzmaßnahmen und Beschränkungen für die Bewohner. Der Einschnitt in das soziale Leben, der Verlust von Lebensqualität, bis hin zur Vereinsamung der Menschen lässt niemanden kalt.

„Wir schätzen sehr, welche große Aufgabe die Teams bewältigen und das erfüllt uns mit tiefer Dankbarkeit. Die Körbe dienen der Wertschätzung der Arbeit und des hohen persönlichen Engagements. Wir, als CDU-Ronsdorf, sehen die Mühen und die Erschwernisse, unter denen die Mitarbeiter versuchen, den Bewohnern diese schwere Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten“, so die Ronsdorfer CDU.