1. Stadtteile
  2. Langerfeld - Beyenburg

Wuppertal: Fahrservice mit dem Quartiersbus Tuhuus zum Impfzentrum

Für alle Langerfelder ab 80 Jahren : Fahrservice mit dem Quartiersbus zum Impfzentrum

Das Wuppertaler Impfzentrum Campus Freudenberg liegt in Elberfeld – von Langerfeld ein gutes Stück entfernt. Aus diesem Grund bietet das Quartiersbüro „Tuhuus in Langerfeld“ in Kooperation mit dem „ASB RV Bergisch Land“ einen Fahrservice für alle ab 80-jährigen Langerfelder zum Impfzentrum hin und zurück an.

Das Angebot gilt für alle Langerfelder ab 80 Jahre, die keinen Beförderungsbescheid ihrer Krankenkasse haben und ihre Fahrt zum Impfzentrum nicht anderweitig organisieren können.

Wer den Service in Anspruch nehmen möchte, meldet sich telefonisch oder per Email im Quartiersbüro unter 0202/254 850 58 oder unter info@tuhuus-langerfeld.de bitte spätestens eine Woche vor dem Termin.

Das Quartiersbüro Tuhuus in Langerfeld organisiert die kostenlose Einzelfahrt entsprechend zum Termin im Impfzentrum. Vor dem Termin werden Angemeldete zu einer verabredeten Zeit vor der Haustür mit dem Quartiersbus Tuhuus von einem Mitarbeiter des ASB abgeholt und nach demTermin wieder nach Hause gefahren. Das Quartiersbüro Tuhuus in Langerfeld möchte damit einen Beitrag zur sicheren Beförderung leisten und die Impfaktion unterstützen!

Das von der Stiftung Wohlfahrtspflege geförderte Quartiersprojekt „Tuhuus in Langerfeld – Gut und lange leben im Quartier“, in Trägerschaft von Arbeiter-Samariter-Bund RV Bergisch Land, Diakonische Altenhilfe Wuppertal und der Evangelischen Kirchengemeinde Langerfeld, betreibt ein Quartiersbüro im Herzen Langerfelds. Das Ziel der Arbeit der beiden Quartiersentwicklerinnen, Andrea Knoll und Anke Kirchmann-Bestgen, ist die Steigerung der Lebensqualität aller Menschen im Quartier Langerfeld-Mitte und Ehrenberg. Insbesondere die älteren Menschen stehen im Blickpunkt des Projektes.
„Tuhuus“ möchte Menschen im Quartier vernetzen und dadurch die Nachbarschaft stärken.

Für weitergehende Informationen können sich Interessierte an die Quartiersentwicklerinnen Andrea Knoll und Anke Kirchmann-Bestgen unter 0202/254 850 58 oder info@tuhuus-langerfeld.de wenden. Unter www.tuhuus-langerfeld/aktuelles finden Sie ebenfalls weitere Informationen.