1. Stadtteile
  2. Langerfeld - Beyenburg

Ehrenamtliche für den Quartiersbus Tuhuus in Wuppertal-Langerfeld gesucht

„Tuhuus“ in Langerfeld : Ehrenamtliche Fahrer für den Quartiersbus gesucht

Das Quartiersbüro „Tuhuus“ in Wuppertal-Langerfeld sucht engagierte Langerfelder als ehrenamtliche Fahrer und Beifahrer für den Quartiersbus Tuhuus.

Im August 2021 führte das Quartiersbüro Tuhuus in Langerfeld eine Umfrage zu Mobilitätsbedürfnissen auf dem Ehrenberg und Hedtberg in Langerfeld durch. Sehr verschiedene Rückmeldungen sind eingegangen: Die Bedürfnisse gehen über feste Taktzeiten zu unterschiedlichen Tageszeiten und Wochentagen bis hin zu Fahrten nach Bedarf. Am häufigsten sind als Ziele für Fahrten, die Schwelmer Straße auf Höhe Sparkasse, Post und Lebensmittelhandel sowie der Schwelmer Markt genannt worden.

Der Ehrenberg und Hedtberg sind, wie die Namen es schon erahnen lassen, Höhenlagen in Wuppertal-Langerfeld. Es sind Wohnlagen, die keine Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr haben. Insbesondere für ältere Menschen, die nicht selber Auto fahren können, werden daher Alternativen benötigt.

Das Quartiersbüro „Tuhuus in Langerfeld“ möchte mit dem Quartiersbus Angebote schaffen, die eine Anbindung ermöglichen. Die Fahrten sollen kostenlos sein. Angedacht sind zunächst Fahrtangebote am Freitagvormittag zum Schwelmer Markt und Fahrten an weiteren Werktagen im Vormittagsbereich.

  • Der Tuhuss-Quartiersbus.
    Für alle Langerfelder ab 80 Jahren : Fahrservice mit dem Quartiersbus zum Impfzentrum
  • Bettina Meier ist Spaziergangspatin.
    Quartiersbüro „Tuhuus“ : Gemeinsam in Langerfeld spazieren
  • Anke Kirchmann-Bestgen (li.) und Andrea Knoll
    Sommergespräche im Quartier : Das „Tuhuus“ lädt zum Eisdielen-Gespräch ein

Das Quartiersbüro „sucht dafür Langerfelder, die sich ehrenamtlich als Fahrer und Beifahrer engagieren möchten. Weitere Informationen gibt es bei Andrea Knoll vom Quartiersbüro „Tuhuus“ unter 0157 – 806 198 20.