1. Sport
  2. Sporttexte

WSV-Sportchef Hutwelker: „Im Großen und Ganzen zufrieden“

Testspiel: 4:3 (1:0) gegen Straelen : WSV-Sportchef Hutwelker: „Im Großen und Ganzen zufrieden“

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat am Freitagabend (22. November 2019) ein Testspiel gegen den Oberliga-Tabellenführer SV Straelen mit 4:3 (1:0) gewonnen. Die Tore erzielten Testspieler Marwin Studtrucker, Mike Osenberg, Gianluca Marzullo und Mohamed Achouird Fatni.

Trainer Alexander Voigt bot auf dem Gelben Sprung im ersten Durchgang seine Stammkräfte auf. „Wir hätten zur Pause eigentlich höher führen müssen als 1:0“, so Sportdirektor Karsten Hutwelker. Dass der Oberligist nach dem Wechsel drei Treffer erzielte, nahm der Ex-Profi nicht krumm: „Wir haben um 15 Uhr noch eine Einheit absolviert. Außerdem stand dann ja eine Formation auf dem Platz, die so noch nicht zusammengespielt hat. Und fielen die Gegentore per Bogenlampe nach einem abgefälschten Schuss, durch einen direkten Freistoß und per Elfmeter. Das muss man dann mal so stehen lassen. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Es war ein verdienter Sieg.“ Für Straelen waren unter anderem die Ex-Wuppertaler Ryo Terada und Kevin Weggen erfolgreich.

Weiter geht es für den WSV in der Regionalliga am 30. November. Dann kommt die U23 von Fortuna Düsseldorf um 14 Uhr ins Stadion am Zoo. Eine Entscheidung, ob die Rot-Blauen ins Trainingslager fliegen, ist noch nicht gefallen. Die externe Finanzierung ist noch nicht gesichert. Favorisiertes Ziel ist Mallorca.

(jak)