1. Sport
  2. Sporttexte

Schwebebahn-Lauf-Challenges: Schon mehr als 300.000 Kilometer

Schwebebahn-Lauf : Challenges: Schon mehr als 300.000 Kilometer

Bei der Schwebebahnlauf-Challenge im Juni und beim Schwebebahn-Lauf-Tag am 27. Juni haben die insgesamt 621 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter dem Motto „Füreinander, miteinander, bewegen“ insgesamt 91.783,13 Kilometer zurückgelegt.

„Die WSW, Vorwerk und Aptiv waren teilnehmerstark vertreten, aber am Ende zählen in der Challenge die meisten bewegten Kilometer“, so Silvia Kramarz, Geschäftsführerin des veranstaltenden Vereins „Schwebebahn-Lauf e.V.“. Deutschlandweit waren Athletinnen und Athleten aus 89 Städten und drei Ländern (Litauen, Polen und Niederlande) dabei. „Leider wurde aus einem hybriden Wettkampf nichts, das hat die Stadt Wuppertal verhindert.“

In den bisherigen drei Challenges des Jahres sind insgesamt 300.032,1 Kilometer zusammengekommen. „Das sind circa 7,5 Weltumrundungen!“, freut sich Kramarz. „Und wir bewegen uns weiter mit den Disziplinen Laufen, Radfahren, Wandern, Walken, Schwimmen und Inlinern. Abgerechnet wird zum Schluss, denn alle gesammelten Kilometer werden am Ende des Jahres von den Teilnehmenden, die an unseren Veranstaltungen teilgenommen haben, addiert. So können das ,fitteste Unternehmen‘ sowie die fittesten Einzelstarter des Jahres 2021 geehrt werden.“

Weiter geht es ab dem 1. September mit der „#WSRchallenge“, wobei WSR für Wuppertal, Remscheid und Solingen steht. „Wir sind gespannt auf schöne Strecken und Sehenswürdigkeiten, die sportlich erobert werden wollen. Gemeinsam mit der Bergischen Gesellschaft lassen wir uns was einfallen“, kündigt Kramarz an.