1. Sport
  2. Sporttexte

WSV: Stephan Küsters in der Sportschau

DFB-Pokal-Auslosung : WSV: Stephan Küsters in der Sportschau

Mit einer nicht-öffentlichen Übungseinheit nimmt der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV am Sonntag (4. Juli 2021) das Training wieder auf – und fiebert dann bei einem Grillabend der DFB-Pokal- Auslosung ab 18:30 Uhr entgegen.

Start: Beim Auftakt nicht mit dabei ist der Sportliche Leiter Stephan Küsters. Er wohnt auf Einladung der „Sportschau“ der Auslosung in Köln bei, um das Los zu kommentieren.

Transfers: Drei, maximal vier Spieler sollen noch kommen – für die Position des Linksverteidigers, für das zentrale Mittelfeld und den Sturm.

Kader:

Tor: Sebastian Patzler, Michele Cordi (vom SC Paderborn II), Payam Safarpour-Malekabad (aus der U19)
Verteidigung: Christopher Schorch, Noah Salau, Kevin Pytlik, Philipp Hanke (vom TSV Steinbach), Durim Berisha (vom SC Wiedenbrück), Moritz Montag (von Fortuna Düsseldorf U23)
Mittelfeld: Kevin Pires Rodrigues, Semir Saric, Burak Gencal, Daniel Grebe, Niklas Fensky (aus der U19), Phillip Aboagye (von RW Ahlen), Jannis Kübler (vom SV Straelen), Dominik Bilogrevic (Ausleihe vom SC Paderborn)
Angriff: Marco Königs, Kevin Hagemann, Xhuljo Tabaku (vom SC Wiedenbrück), Isaak Akriditis, Joelle Cavit Tomczak
Abgänge: Beyhan Ametov (SV Meppen), Tjorben Uphoff (zu Alemannia Aachen), Joey Paul Müller (zum FC Schalke 04 II), Moritz Römling (Türkgücü München), Lars Holtkamp (Leihgabe vom VfL Bochum), Mateo Aramburu (zum FC Schalke 04 II), Daniel Nesseler (Drexel Dragon, Uni, USA), Jonas Erwig-Drüppel (SSVg Velbert), Tim Wendel (zum VfB Homberg, war seit der Winterpause freigestellt), Yannick Geisler (zur SSVg. Velbert, war seit der Winterpause freigestellt), Tolga Cokkosan, Furkan Tasdemir, Lars Bender, Niklas Lübcke, Daniel Szczepankiewicz.

  • Joelle Cavit Tomczak bleibt ein Rot-Blauer.
    Fußball-Regionalliga : Auch Tomczak verlängert beim WSV
  • Moritz Montag wechselt vom Rhein an
    Fußball-Regionalliga : WSV verpflichtet Moritz Montag
  • Jannis Kübler bei der Vertragsunterschrift im
    Fußball-Regionalliga : WSV holt ehemaligen Junioren-Nationalspieler Kübler

Vorbereitung:

10. Juli: gegen den Oberligisten SC Velbert (Uellendahl, 14 Uhr)
14. Juli: beim Oberligisten Westfalia Herne (Kunstrasen, EDI Area, 18 Uhr)
17. Juli: gegen den Regionalligisten Hessen Kassel (Ort noch offen, 14 Uhr)
20. Juli: gegen den Regionalligisten TSV Steinbach (in Haiger, 18:30 Uhr)
24. Juli: gegen Germania Ratingen (Oberbergische Straße, 14 Uhr)
26. Juli bis 1. August: Trainingslager in Willingen, in diesem Rahmen Testspiele am 28. Juli gegen den FC Gießen und am 31. Juli gegen den 1. FC Kaan-Marienborn (15 Uhr)
7. bis 9. August: Erste Hauptrunde DFB-Pokal13. bis 15. August: Erster Spieltag Regionalliga West

Rücktritt: Melanie Drees ist nicht mehr Finanzvorstand. Die Steuerberaterin ist zum 30. Juni zurückgetreten. Anlass seien „persönliche und gesundheitliche Gründe“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Drees hatte allerdings in einem Schreiben an die Vereinsgremien und Sponsoren auch inhaltliche Erwägungen und Entscheidungen genannt, die sie nicht mehr mittragen wolle. Zurzeit bilden Thomas Richter, Peter Neururer und Jochen Leonhardt den Vorstand. Gerüchte, dass Friedhelm Runge in das Gremium zurückkehrt, sind bislang nicht bestätigt.

Auseinandersetzung: Die Vorstände Leonhardt und Richter sowie der Verwaltungsratsvorsitzende Ralf Dasberg haben den Förderverein „Wir.WSV“ in einem Schreiben aufgefordert, den „Namensbestandsteil WSV“ nicht mehr zu verwenden. Gesetzt wurde eine Frist bis zum 31. Juli, eine rechtsverbindliche Umbenennung durchzuführen. Bereits zum 7. Juli soll der „Online-, Facebook- und Instagramauftritt“ deaktiviert werden. Man wolle direkt nach der Auslosung mit der Vermarktung des Pokalspiels beginnen. „Es müssen Verwechslungen und ,Doppel-Marktauftritte’ verhindert werden“, so die WSV-Offiziellen. Der Förderkreis war unter anderem von Ex-OB Andreas Mucke und dem ehemaligen Verwaltungsratsvorsitzenden Christian Vorbau ins Leben gerufen worden. Laut WSV hatte Mucke ein für Montag anberaumtes Gespräch unter Hinweis auf die bevorstehende Mitgliederversammlung des Fördervereins kurzfristig abgesagt.

Verwaltungsrat: Die Wahl ist gescheitert. Damit bleibt der bisherige Verwaltungsrat bis zur nächsten Abstimmung satzungsgemäß im Amt. Wie der Verein bekanntgab, wurden weniger als die notwendigen „50 Prozent plus 1 Stimme“ abgegeben. Die Briefwahl lief vom 21. Mai bis 23. Juni. Kandidiert hatten 18 Personen für die insgesamt 13 Posten.

Entscheidungen: Die „Stölting Service Group GmbH“ bleibt Trikotsponsor, neuer Ausrüster ist die Firma „Joma“.