1. Sport
  2. Sporttexte

WSV: Verwaltungsrats-Wahl gescheitert, Trikotsponsor bleibt

Fußball-Regionalliga : WSV: Verwaltungsrats-Wahl gescheitert, Trikotsponsor bleibt

Beim Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV ist die Wahl eines neuen Verwaltungsrates gescheitert. Damit bleibt der bisherige bis zur nächsten Abstimmung satzungsgemäß im Amt.

Wie der Verein am Freitagabend (25. Juni 2021) bekanntgab, wurden weniger als die notwendigen „50 Prozent plus 1 Stimme“ abgegeben. Von 470 Briefen seien zudem sechs verspätet eingetroffen, teilte der Wahlbegleitausschuss mit. „Damit kann keine rechtssichere Wahl gewährleistet werden“, so der Verein. „Die weitere Vorgehensweise wird nun intern beraten und zeitnah mitgeteilt.“ Damit das Votum gültig gewesen wäre, wären 521 gültige Stimmen notwendig gewesen. Die Briefwahl lief vom 21. Mai bis 23. Juni. Kandidiert hatten 18 Personen für die 13 Posten. Mitglieder der Initiative „Wir.WSV“ um den ehemaligen OB Andreas Mucke und den ehemaligen Verwaltungsratsvorsitzenden Christian Vorbau waren nicht angetreten.

Der WSV hat unterdessen den Vertrag mit seinem Trikotsponsor, der Gelsenkirchener Stölting Service Group GmbH, verlängert. Die Vereinbarung gilt für die Saison 2021/22. Stölting wirbt seit Sommer 2020 bei den Bergischen. „Ziel ist eine auf Vertrauen und Kontinuität basierende Partnerschaft, die für die Zukunft weiter ausgebaut werden soll“, so der WSV.