1. Sport
  2. Sporttexte

Virtueller Wuppertaler Schwebebahn-Lauf am Sonntag

Noch Anmeldungen möglich : Virtueller Schwebebahn-Lauf am Sonntag

Der 9. Wuppertaler Schwebebahn-Lauf startet am Sonntag (27. Juni 2021) virtuell – im Rahmen der „#schwebebahnlaufchallenge“. Von 00:00 bis 23:59 Uhr können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer so viele Kilometer sammeln, wie sie mögen. Deutschlandweit und international.

Angeboten werden die Disziplinen Laufen und Walken. Eigentlich sollte der Schwebebahn-Lauf in diesem Jahr wieder „live“ ausgetragen werden. Der Verein „Schwebebahn-Lauf e.V.“, der das Event organisiert, hatte diese Variante aber nach Kritik an den Auflagen des Krisenstabs abgesagt.

„In der #schwebebahnlaufchallenge war von Anfang an am 27. Juni auch unser Schwebebahnlauf-Tag eingebunden. Jetzt werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Live-Lauf in die #schwebebahnlaufchallenge eingebunden, wenn sie es nicht schon sind“, so Geschäftsführerin Silvia Kramarz. Für die Teams gibt eine gesonderte Wertung, die Starterinnen und Starter erhalten je ein Einzelergebnis für den 27. Juni. An diesem Tag gibt es in der „Schwebebahnlaufchallenge“ nur die Distanzen 5, 10 bzw. 21,1 Kilometer (Halbmarathon). Die Siegerinnen und Sieger des Schwebebahn-Lauf-Tags werden ebenso geehrt wie die aus der Challenge. Letztere läuft noch in verschiedenen Disziplinen (Laufen, Walken, Radfahren, Schwimmen, Wandern, Inlinern noch bis zum 30. Juni. „Macht mit: füreinander, miteinander, bewegen“, so Kramarz. Anmeldungen sind unter www.schwebebahnlauf.de möglich. Das Startgeld beträgt 10 Euro.