1. Sport
  2. Sporttexte

Liveticker: WSV - Bor. M'Gladbach U23

Fußball-Regionalliga: Samstag ab 14 Uhr : Liveticker: WSV - Bor. M'Gladbach U23

Nach einer turbulenten Woche mit vielen Diskussionen in den Vereinsgremien will sich der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV am Samstag (23.

Februar 2019) wieder auf den Sport konzentrieren - im Heimspiel ab 14 Uhr gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach (zum Liveticker).

Mit einem Sieg könnte sich das Team von Trainer Adrian Alipour bestenfalls auf Rang sechs verbessern, nachdem RW Essen am Freitagabend beim Bonner SC mit 1:3 verlor. Einfach wird das aber nicht: Der Nachwuchs der Fohlen ist am vergangenen Wochenende mit einem 1:0-Sieg gegen den Meisterschaftsmitfavoriten SV Rödinghausen in die Restrunde gestartet.

Die Mannschaft von Cheftrainer Arie van Lent hat als Tabellenfünfter 36 Punkte auf dem Konto, fünf mehr als der WSV. Erstaunlich: Über einen echten Torjäger verfügt die Gladbacher Reserve gar nicht. Haralambos Makridis, Torben Müsel und Julian Steinkötter (erzielte im Hinspiel den 2:1-Siegtreffer, der dem damaligen Wuppertaler Trainer Christian Britscho den Job kostete) waren jeweils erst vier Mal erfolgreich. 26 eigene Tore sind der sechstschlechteste Wert der Liga, 22 kassierte allerdings der drittbeste.

Die Borussia hat erst eine der zehn Auswärtspartien verloren, dafür aber vier Erfolge und fünf Unentschieden eingefahren (14:10 Tore). Die Heimbilanz des WSV ist durchwachsen: vier Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen bei 18:11 Toren.

Die große Frage vor der Partie lautet: Wie reagiert das Wuppertaler Sportpublikum auf den Beinahe-Finanzkollaps in der Winterpause, aber auch die neuerlichen Personaldebatten in dieser Woche? Der offizielle Schnitt liegt bislang bei 2.590 Besuchern pro Partie - von 1.260 im Dezember gegen den SC Verl bis 4.558 ebenfalls im Dezember gegen RW Essen. Das Wetter dürfte kein Problem sein: Zum Anpfiff soll das Thermometer auf zehn Grad stehen, Regen ist nicht angesagt.

Personell hofft der WSV, der weiter auf einen Termin für das Pokal-Halbfinale beim 1. FC Monheim wartet, auf die Rückkehr von Stürmer Philipp Kenan Dünnwald. Ob der 23-Jährige eingesetzt werden kann, wird erst am Samstag entschieden. Verzichten müssen die Bergischen auf jeden Fall auf Gino Windmüller, bei beim 1:1 Straelen erst den Führungstreffer erzielte und dann nach einer Notbremse die rote Karte sah.

Zum Liveticker: hier klicken!