CSC vor dem Derby: Bärenstarker Sturm

Fußball-Landesliga : CSC vor dem Derby: Bärenstarker Sturm

In der Fußball-Landesliga empfängt der Cronenberger SC am Sonntag (17. Februar 2019) um 14.30 Uhr den FSV Vohwinkel.

Peter Radojewski hat einen Plan. "Ich bin ein Freund davon, gut aus der Winterpause zu kommen", sagt der CSC-Trainer. Teil eins hat geklappt. 4:3 gewann sein Team am vergangenen Wochenende in Odenkirchen. "Natürlich waren die drei Gegentreffer etwas viel. Aber wir haben eine bärenstarke Offensive." Mit einem herausragenden Ercan Aydogmus. Der 39-Jährige hat inzwischen satte 23 Treffer erzielt.

Sonntag steht das Derby des Tabellenzweiten gegen den FSV Vohwinkel an. "Einfach wird das nicht", weiß Radojewski. Aus gutem Grund: "Der FSV ist durch die Verpflichtungen in der Winterpause stärker als in der Hinrunde." Mit Jonas Derrix (Amern), Benjamin Wünschmann, Toni Zupo (beide TVD Velbert), Sandro Avanzato (beide Aufderhöhe), Atsuhi Kanahashi (FSV Duisburg) und Jens Perne (CSC) wollen die Vohwinkeler den Klassenerhalt schaffen. "Das würde mich sehr freuen", sagt der CSC-Coach.

Offiziell hat Cronenberg zwar die Rückkehr in die Oberliga nicht als Ziel ausgegeben. "Aber wir möchten natürlich so lange wie möglich oben mit dabei sein", formuliert Radojewski. "Mit dem 1. FC Mönchengladbach, TVD Velbert, Kapellen und Amern haben wir aber starke Konkurrenz. Wir müssen konzentriert bleiben."

Auf wen genau Radojewski zurückgreifen kann, steht noch nicht abschließend fest. Die Personallage hat sich aber inzwischen deutlich entspannt. Die Wettervorhersage ist optimal. "250 Zuschauer wären deshalb eine gute Kulisse", findet der 50-Jährige.

Mehr von Wuppertaler Rundschau