1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Zweitligist TVB Wuuppertal verlängert mit Stefes und Centini

2. Handball-Bundesliga : TVB verlängert mit Stefes und Centini

Der Handball-Zweitligist TVB Wuppertal treibt seine Kaderplanung voran. Am Donnerstag (8. April 2021) gaben Vorstand Norbert Koch und Sportdirektor Dieter Trippen bekannt, dass Michelle Stefes und Dana Centini ihre Verträge verlängert haben.

„Wir freuen uns, dass wir mit Michelle Stefes und Dana Centini zwei absolute Säulen der Mannschaft von unserem langfristig ausgelegten Konzept überzeugen konnten“, so Koch. „Michi und Dana bleiben uns ligaunabhängig treu, was allen Verantwortlichen im Verein zeigt, dass der eingeschlagene Weg unseres familiär geführten Vereins genau der richtige ist.“ Dieter Trippen, der im März als Sportdirekter angetreten war: „Unser Konzept, junge und fleißige Spielerinnen an den leistungsorientierten Handball heranzuführen, funktioniert nur in Kombination mit einigen erfahrenen Akteurinnen. Michi und Dana tragen nicht nur sportlich eine Vorbildfunktion, sondern haben auch menschlich einfach eine enorme Bedeutung für unser Team. Wir arbeiten natürlich weiter an der zukünftigen Struktur des Vereins und können voraussichtlich schon bald weitere Neuigkeiten verkünden.“

Michelle Stefes trägt seit rund zehn Jahren das Trikot des TVB und zählt trotz ihren 28 Jahren bereits zu den Ältesten im Team. Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Bundesliga, zu der auch zahlreiche Einsätze in der ersten Liga gehören, fungiert die gelernte Linksaußen als Leitfigur für die Jüngeren im Team: „Vor allem während meiner derzeitigen Verletzung merke ich, wie sehr mir der Verein am Herzen liegt. Die Mannschaft und das Umfeld sind einfach klasse und ich fühle mich beim TVB nach wie vor pudelwohl. Zudem habe ich einfach immer noch unglaublich Spaß am Handallsport und freue mich, der Mannschaft auch nächste Saison helfen zu können.“

Für die 24-jährige Dana Centini ist der TVB der Verein, der ihr vor sieben Jahren den Weg in die Bundesliga ermöglicht hat. Seitdem ist sie zu einer festen Größe zwischen den Pfosten der Wuppertaler „Handballgirls“ gewachsen. Das Amt der Teamkapitänin hat Centini gemeinsam mit Michelle Stefes seit mehreren Jahren übernommen: „Nach den Gesprächen mit Dieter und Dominik musste ich nicht wirklich lange überlegen. Ich habe dem TVB viel zu verdanken und bin beeindruckt von der unglaublichen Energie, welche das gesamte Team, der Vorstand sowie alle Sponsoren und Unterstützer entfachen, um die schwierige Zeit während der Pandemie zu meistern. Ich möchte dem Verein noch viel zurückgeben und freue mich auf diesen Weg.“

Sportlich kämpft der TVB Wuppertal weiterhin um den Ligaverbleib, um sich auch im kommenden Jahr und damit zum achten Mal in Folge zu den 30 besten Teams im deutschen Frauenhandball zählen zu dürfen. Am Samstag (10. April) geht es für die Mannschaft von Trainer Dominik Schlechter in die Hauptstadt zum Aufstiegsanwärter Füchse Berlin. Anwurf ist um 18:45 Uhr.