1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Zweitligist TVB Wuppertal trifft Samstag auf Herringen

2. Handball-Bundesliga : TVB: Zwei Punkte im Blick, 2G als Vorgabe

Gleich zu Beginn des neuen Jahres stehen die Zweitliga-Handballerinnen des TVB Wuppertal gehörig unter Druck. Im Kampf um den Klassenerhalt ist ein Sieg gegen den Tabellenzwölften SG H2Ku Herrenberg im Grunde Pflicht. Anwurf ist am Samstag (8. Januar 2022) um 18:45 Uhr in der Sporthalle Langerfeld.

Die Gäste aus der Nähe von Stuttgart, die in der vergangenen Saison noch mit dem dritten Rang beeindruckten, befinden sich momentan mit acht Pluspunkten im unteren Teil der Tabelle und sind damit ein gehöriges Stück hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben.

Auf der anderen Seite hatten sich auch die Beyeröhderinnen zum Jahreswechsel – trotz bescheidener Ansprüche – ein paar Pünktchen mehr auf dem Kontoerhofft. Allerdings hat der TVB zwei Spiele weniger als Herrenberg bestritten, sodass sich mit einem Erfolg am Samstag die Lage etwas freundlicher darstellen würde.

Unter ihrer neuen Trainerin Maja Zrnec haben die „Handballgirls“ die Winterpause intensiv zur Vorbereitung auf das so wichtige erste Spiel des Jahres genutzt. Vor und zwischen den Tagen wurde fleißig geübt. So hofft man gegen die „Kuties“, so der Spitzname des Gästeteams, gut gerüstet zu sein und einen weiteren Heimsieg einzufahren. Dabei kann Zrnec auf ihren gesamten Kader zurückgreifen – es fehlen lediglich die Langzeitverletzten Katharina Hufschmidt und Katja Grewe.

Für die Partie sind 250 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen unter Beachtung der 2Gplus-Regel – also vollständige Impfung sowie ein gültiger, negativer Schnelltest.