1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Bundesligist Bergischer HC verliert in Lemgo 23:31 (12:17)

Handball-Bundesliga: 23:31 (12:17) in Lemgo : BHC beim Pokalsieger ohne Chance

Der Handball-Bundesligist Bergischer HC hat am Donnerstagabend (10. Juni 2021) das Auswärtsspiel beim TBV Lemgo mit 23:31 (12:17) verloren. In der Tabelle liegt das Team von Trainer Sebastian Hinze mit 33:35 Punkten auf Rang elf.

Kristian Nippes erzielte nach 3 Minuten das 2:2. Doch bis zur 8. Minute zog der frisch gebackene Pokalsieger auf 6:2 davon. Tom Kare Nikolaisen brachte den BHC, der auf Kreisläufer Max Darj und Rechtsaußen Arnor Gunnarsson verzichten musste, wieder auf 5:6 heran (13.). Lemgo konterte erneut zum 9:5 (15.). Nikolaisen war es auch, der das 8:10 aus Sicht der Gäste markierte (23.). Bis zur Pause baute Lemgo die Führung aber wieder auf 17:12 aus.

Nach dem Wechsel ließ der Pokalsieger nichts mehr anbrennen. Als Jonathan Carlsbogard zum 24:15 traf, war die Partie nach 38 Minuten bereits vorentschieden. Frederik Simak schraubte den Vorsprung in der 55. Minute mit dem 30:20 sogar auf zehn Tore. Am Ende betrieb der BHC lediglich noch etwas Ergebniskosmetik. Bester Werfer war der Niederländer Jeffrey Boomhouwer mit sechs Treffern.

  • BHC-Spielmacher Linus Arnesson.
    Handball-Bundesliga: 25:27 (12:13) in Leipzig : BHC gibt Punkte nach Achterbahn-Partie ab
  • Beim Sieg in Hinspiel lief Arnor
    Handball-Bundesliga: Donnerstag in Lemgo : Hohe BHC-Hürde beim neuen Pokalsieger
  • Szene aus dem Hinspiel im Oktober
    Handball-Bundesliga: Samstag in Wetzlar : BHC will erfolgreichen Lernprozess fortsetzen

Das viertletzte Spiel der Saison bestreitet der BHC am kommenden Mittwoch (16. Juni 2021) ab 19 Uhr im Düsseldorfer ISS Dome gegen die Rhein-Neckar Löwen. Bleiben die Inzidenzwerte niedrig, dürfen 500 oder 1.000 Fans dabeisein.