1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-BL: BHC ohne Chance

Handball-BL: BHC ohne Chance

In der Handball-Bundesliga hat der Bergische HC am Mittwochabend (1. April 2015) beim deutschen Meister und Tabellenführer THW Kiel erwartungsgemäß mit 17:32 (9:11) verloren.

Der BHC lag zwar schnell mit 0:3 (7.) zurück, egalisierte dann aber auf 5:5 (16.). Kiel nahm eine Auszeit, und die bekam dem Hinze-Team gar nicht. Der Favorit zog auf 8:5 (19.) davon. Der Drei-Tore-Vorsprung hatte fast bis zur Pause Bestand — auch weil Rechtaußen Arnor Gunnarsson am 42 Jahre alten Steinar Ege mit einem Siebenmeter scheiterte und Kristian Nippes nach einer Parade von Torhüter Björgin Pall Gustavsson ebenfalls keinen Erfolg hatte. Zwei Sekunden vor dem Halbzeitpfiff verkürzte Moritz Preuss aber auf 9:11. Der Außenseiter ließ sich in den ersten 30 Minuten nicht abschütteln.

Auch Moritz Preuss konnte die klare Niederlage nicht verhindern. Foto: Claus Bergmann

Der Pausentee bekam dem BHC aber absolut nicht. Kaum etwas gelang in den ersten Minuten der zweiten Hälfte. Kiel nutzte das gnadenlos aus und baute die Führung auf 14:9 (34.) aus. Kurz danach nahm Hinze eine Auszeit. Es half nichts: Der THW legte einen 7:1-Lauf hin. Nach 45 Minuten stand es auf einmal sogar 26:12.

Für den BHC ging es nur noch um Schadensbegrenzung. Doch Kiel hatte längst Spaß am Spiel, zumal Maximilian Hermann nach der dritten Zeitstrafe die rote Karte sah (50.). Gutbrod und Preuss sorgten für Ergebniskosmetik zum 15:28 (51.). Fünf Minuten vor dem Ende erzielte Nils Artmann das 16:30.

"Glückwunsch an den THW zum verdienten Sieg. Vor der Pause kamen wir gut in die Zweikämpfe, auch wenn wir dadurch Zeitstrafen in Kauf nehmen mussten. Aber in der zweiten Halbzeit ist das System weggebrochen", so BHC-Trainer Sebastian Hinze.

Das nächste Spiel bestreitet der BHC bereits am Samstag (4. April 2015). Dann muss das Team aus Wuppertal und Solingen beim direkten Konkurrenten TBV Lemgo antreten und mit einem Sieg in der Lipperlandhalle den wohl entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt setzen.

Zum Liveticker: hier klicken!