1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Stadtmeisterschaft Wuppertal: Spannend wie wohl selten zuvor

Fußball-Stadtmeisterschaft 2020 : So spannend wie wohl selten zuvor

Die Wuppertaler Fußball-Stadtmeisterschaften steigen am Samstag (4. Januar 2020) in der Uni-Halle. Titelverteidiger ist der Bezirksligist TSV 05 Ronsdorf.

Mit der Partie zwischen dem SSV Germania und dem Wuppertaler SV wird das Turnier um 10 Uhr eröffnet. Einen klaren Favoriten auf den Gewinn des Pokals gibt es in diesem Jahr noch weniger als in denen zuvor.

So musste der Oberligist Cronenberger SC beim Südhöhenturnier nach starker Vorrunde bereits im Viertelfinale die Segel streichen – 0:3 gegen den Bezirksligisten TSV 05 Ronsdorf, der seinerseits in der Runde der letzten Vier dem Kreisligisten TuS Grün-Weiß Wuppertal unterlag (1:3). Das spannende Finale gewann Kreisligist SC Sonnborn gegen Grün-Weiß mit 5:4 nach Siebenmeterschießen. Mit welchem Kader der WSV antritt, entscheidet sich kurzfristig. Auf jeden Fall wird es eine Mischung aus Hallenspezialisten und A-Jugendlichen sein. Insgesamt achteinhalb Stunden rollt der Ball in der Uni-Halle. Das Viertelfinale soll um 16 Uhr starten, das Halbfinale um 17.15 Uhr, das Endspiel um 18.15 Uhr. Titelverteidiger ist der TSV 05 Ronsdorf, der im Januar 2019 den CSC mit 3:2 nach Verlängerung bezwungen hatte.

Gruppe A: Wuppertaler SV, SSV Germania, SV Heckinghausen, Sportfreunde Dönberg.
Gruppe B: FSV Vohwinkel, SSV Sudberg, SV Bayer Wuppertal, TSV Union Wuppertal
Gruppe C: TSV 05 Ronsdorf, SC Sonnborn, TSV Beyenburg, Viktoria Rott.
Gruppe D: Cronenberger SC, Grün-Weiß Wuppertal, BV Azadi, FK Jugoslavija.

Der FSV Vohwinkel bittet als Organisator die Zuschauerinnen und Zuschauer, möglichst mit dem ÖPNV anzureisen. Wer mit dem Auto zum Gifflenberg kommt, kann kostenlos das Parkhaus an der Bergischen Uni nutzen. Ein Tagesticket für Erwachsene kostet 7 Euro. Schüler, Studenten, Rentner und Schwerbehinderte (jeweils ohne Altersbeschränkung) zahlen gegen Vorlage ihres entsprechenden Ausweises 4 Euro.