Fußball-Regionalliga, Liveticker: WSV - 1. FC Köln II (Fr., 19.30 (hr)

Fußball-Regionalliga: Freitag ab 19.30 Uhr : Liveticker: WSV - 1. FC Köln U21

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat einen Lauf – und will ihn am Freitag (19.30 Uhr, Stadion am Zoo) gegen die U21 des 1. FC Köln fortsetzen.

Nein, schmunzelt Karsten Hutwelker, mit neun Punkten aus drei Spielen (2:1 gegen Aachen: 1:0 gegen den Borussia Dortmund II, 3:1 in Homberg) habe er nun wirklich nicht gerechnet. Er betont: „Niemand sollte vergessen, dass wir eine komplett neue Mannschaft zusammenstellen mussten, und das für 300.000 Euro inklusive Trainer, Co-Trainer und Waschfrau.“

Dass das Team von Chefcoach Andreas Zimmermann mit Blick auf das Saisonziel Klassenerhalt in der Liga werde mithalten können, davon war der 47-Jährige allerdings schon vor dem Start überzeugt (wir berichten). Der Ex-Profi sieht sich bestätigt: „Es ist phantastisch, was die Jungs zeigen. Sie sind eine verschworene Einheit. Es macht Spaß zuzusehen. Ich weiß, was für ein tolles Team wir haben mit viel Charakter und Disziplin. Wir haben uns in den Vertragsgesprächen viel Zeit gelassen, um möglichst die Richtigen zu verpflichten.“

Weitere Neuzugänge seien derzeit aber nicht möglich: „Nur dann, wenn wir Sponsoren finden, können wir unserem Trainer Andreas Zimmermann diesen ganz normalen Wunsch erfüllen. Ein Risiko gehen wir aber nicht ein.“

Natürlich, wird Hutwelker nicht müde zu betonen, werde es Rückschläge geben. Und nicht immer bleibt dem WSV das „Aluminium-Glück“ (vier Schüsse des BVB, einer der Homberger ) hold. Trotzdem – oder gerade deshalb – solle die Mannschaft den Moment genießen und „unbekümmert weiterspielen“.

Am besten auch am Freitag gegen die Kölner Reserve, die zum Auftakt zweimal gewann (1:0 bei Fortuna Köln und 3:0 gegen Bergisch Gladbach), danach aber bei RW Essen (1:2) und gegen die Sportfreunde Lotte (1:3) verlor. „Köln hat eine spielstarke Mannschaft. Das wird ein schönes Duell“, glaubt der Sportchef. Und hofft auf eine Zuschauerzahl „vielleicht mal wieder mit einer 3 am Anfang“. Sein Versprechen: „Die Mannschaft zeigt das Gesicht, das wir von ihr erwarten, und setzt die Vorgaben hervorragend um. Wer das sehen will, wird nicht enttäuscht.“

Mehr von Wuppertaler Rundschau