1. Lokales

Interaktive Präsentation am 24. November 2016: Virtuelles Lernen für Schüler

Interaktive Präsentation am 24. November 2016 : Virtuelles Lernen für Schüler

"Social Virtual Learning" steht im Mittelpunkt eines aktuellen Forschungsprojekts an der Bergischen Universität Wuppertal.

Social Virtual Learning meint das Eintauchen von Schülerinnen und Schülern in eine virtuelle Lernumgebung, um dort Lerngegenstände, die in der Realität nicht verfügbar oder nicht zugänglich sind, zu erkunden und an diesen zu lernen.

Im Rahmen des Projekts ist eine Forschergruppe des Instituts für Systemforschung der Informations-, Kommunikations- und Medientechnologie (SIKoM) unter anderem für die Entwicklung und Erprobung von Virtual-Reality-Lerninhalten für die Ausbildung zuständig. Am Donnerstag (24. November 2016) präsentieren die Forscherinnen und Forscher ihre ersten Ergebnisse von 10 bis 16 Uhr im Foyer des Gebäudes FZH auf dem Campus Freudenberg.

"In unserem Projekt machen wir Virtual Reality als neuartiges Lernmedium für die berufliche Bildung, konkret am Beispiel des Berufsfeldes Medientechnologe Druck, nutzbar", erklärt Christian Dominic Fehling, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut SIKoM. Um eine authentische virtuelle Lernumgebung bereitzustellen, haben die Forscher zunächst den Drucksaal der Bergischen Universität rekonstruiert. In der virtuellen Version des Drucksaals stehen verschiedene 3D-Modelle einer Bogen-Offsetdruckmaschine zur Verfügung, die unter anderem erkundet, demontiert und annotiert werden können.

Um das Lernen mit Virtual Reality direkt erlebbar zu machen, werden im Foyer des Gebäudes FZH zwei Virtual-Reality-Stationen aufgebaut, an denen die Besucherinnen und Besucher Social Virtual Learning selbst erproben können. "Herzlich eingeladen sind alle, die Virtual Reality erleben wollen, die darüber hinaus aber vielleicht auch ein Interesse haben, Virtual Reality in eigenen Projekten einzusetzen", so Fehling.