Unfall in Elberfeld 50.000 Euro Schaden und Führerschein weg

Wuppertal · Eine Frau hat am Mittwochnachmittag (16. November 2022) in Elberfeld kurz hintereinander zwei Unfälle verursacht. Weil sie zunächst flüchtete und möglicherweise unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihr der Führerschein abgenommen.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Christoph Petersen

Nach Polizeiangaben waren die 27-Jährige gegen 17:35 Uhr in ihrem Honda auf dem Otto-Hausmann-Ring in Richtung Katernberger Straße unterwegs, als sie nach rechts von der Fahrbahn abkam und ihr Pkw gegen einen geparkten Chevrolet Matiz prallte. Die Wuppertalerin entfernte sich mit ihrem Wagen vom Unfallort.

Auf der Katernberger Straße geriet sie wenige Minuten später in den Gegenverkehr. Der Honda kolldidierte mit einem entgegenkommenden Porsche Panamera eines 56-Jährigen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den drei beteiligten Pkw entstand ein Gesamtschaden von rund 50.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme erhärtete sich laut Polizei der Verdacht, „dass die 27-Jährige den Honda unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken geführt hat“. Auf der Polizeiwache wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Sie musste den Führerschein abgeben.