1. Lokales

Tag der offenen Tür an der Wuppertaler St.-Anna-Schule

Samstag ab 9 Uhr : Tag der offenen Tür an der St.-Anna-Schule

Der Informationstag an der Wuppertaler St.-Anna-Schule beginnt am Samstag (19. November 2022) um 9 Uhr. Kinder, die vor einem Wechsel in die weiterführende Schule stehen, und ihre Eltern sind eingeladen, sich einen Eindruck von Schule und Geschehen zu machen.

In zweistündigen Führungen, die ab 9 Uhr jeweils dreimal stattfinden, werden die Interessierten von Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe Q2 durch das Haus geführt. Gestartet wird im Forum, wo Schulleiter Benedikt Stratmann zunächst kurz die St.-Anna-Schule und ihre Besonderheiten vorstellt.

Sie ist das einzige Gymnasium in Wuppertal, dessen Träger das Erzbistum Köln ist. „Zwar ist etwa die Hälfte der Schülerschaft katholisch getauft, doch das ist keine Voraussetzung für die Aufnahme an der Schule. Besonders wichtig ist ein wertschätzender Umgang miteinander, darin sind sich alle am Schulleben Beteiligten einig“, heißt es.

Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ gibt es an Ständen weitere Aspekte zu entdecken. Da St. Anna eine digitale Schule ist, werden hier unter anderem die Medienscouts auf sie warten. Sie helfen den Neuankömmlingen im Umgang mit dem iPad, mit dem jede und jeder an der Schule arbeitet. So soll ein verantwortlicher Umgang mit Medien in der heutigen digitalen Zeit gefördert werden.

  • Am Samstag können Grundschüler das Carl-Fuhrott-Gymnasium
    Tag der offenen Tür : Carl-Fuhlrott-Gymnasium stellt sich Viertklässlern vor
  • Symbolbild.
    Bergische Musikschule : Instrumente ausprobieren und Konzerte hören
  • Blick in die neuen Räume.
    Angelo-Roncalli-Schule : Viel Platz für den Offenen Ganztag

Die MINT-Schule zeigt auch die modernen Fachräume der Naturwissenschaften, in denen Aktivitäten zum Mitmachen warten, die einige künftige Sextanerinnen und Sextaner vielleicht schon aus der Experimentierwerkstatt kennen – eine der zahlreichen AGs der Schule. Wer gerne sportlich unterwegs ist, kann das schuleigene Schwimmbad besichtigen und die Kletter- oder Alpen-AG kennenlernen: „Der Klassenraum endet an der St.-Anna-Schule nämlich nicht im Klassenraum, sondern führt sogar über die Alpen, die jährlich mit der AG bestiegen werden, hinaus.“