1. Lokales

Sturm und Regen hielten Wuppertaler Feuerwehr auf Trab

21 Einsätze : Sturm und Regen hielten Feuerwehr auf Trab

Die Wuppertaler Feuerwehr musste am Rosensonntag (23. Februar 2020) insgesamt 21 Einsätze abarbeiten, die auf den starken Regen und Sturm zurückzuführen waren.

In vielen Fällen waren Bäume umgestürzt und hatten teilweise auch Fahrbahnen blockiert. Zudem drohten Dachziegel auf die Straße oder den Bürgersteig zu stürzen. Zwei Mal wurde ein Wassereinbruch gemeldet.

Ein Großteil der Vorkommnisse wurde in den verschiedenen Stadtteilen mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr erledigt. Verletzt wurde niemand. Der letzte Einsatz war nach jetzigem Stand um kurz vor 18 Uhr.