Sparkasse Wuppertal startet mit „Apple Pay“

Finanzen : Sparkasse Wuppertal startet mit „Apple Pay“

Die Sparkasse Wuppertal bietet ihren Kundinnen und Kunden ab sofort „Apple Pay“ an. Zahlungen sind mit dem Phone, der Apple Watch, dem iPad und Mac in Geschäften, Apps und auf Websites möglich.

„Wir freuen uns, mit der Einführung von Apple Pay all unseren Kunden mobiles Bezahlen ermöglichen zu können“, sagte Florian Baumhove, Pressesprecher der Sparkasse Wuppertal. Die Einführung passe zum hohen Anspruch der Sparkasse Wuppertal bei digitalen Bezahllösungen: „Zum Start werden Kreditkarten unterstützt, die Girocard bereiten wir für 2020 vor.“ Der Einzelhandel sei bereits vorbereitet: Die Mehrheit der PoS-Terminals akzeptiere kontaktlose und mobile Zahlungen und damit ab sofort auch Apple-Pay-Zahlungen mit Sparkassen-Kreditkarten. 371 der 379 Sparkassen in Deutschland sind von Beginn an dabei.

Um den Dienst nutzen zu können, benötigen die Kunden Zugang zum Online-Banking und die aktivierte pushTAN-App. „Sicherheit und Vertraulichkeit haben bei Apple Pay höchste Priorität. Bei der Verwendung einer Kredit- oder Debitkarte mit Apple Pay werden die tatsächlichen Kartennummern weder im Gerät, noch auf den Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird ihnen eine eindeutige Gerätekontonummer zugewiesen, die verschlüsselt und sicher im Secure Element des Geräts gespeichert wird. Jede Transaktion wird mit einem einmaligen dynamischen Sicherheitscode autorisiert“, heißt es.

Beim Einkauf mit Apple Pay in Apps oder im Internetüber den Safari-Browser gehöre das manuelle Ausfüllen von Kontoformularen oder wiederholtes Eingeben der Versand- und Rechnungsdaten der Vergangenheit an. Jeder über Apple Pay getätigte Einkauf werde per Face ID oder Touch ID oder durch den Gerätezugangscode authentifiziert.