Wuppertal: Marc Schulz soll dritter Bürgermeister werden

Bettina Brücher hört auf : Marc Schulz soll dritter Bürgermeister werden

Wuppertals Bürgermeisterin Bettina Brücher legt aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt zum 15. Dezember 2019 nieder. Die Grünen haben auf ihrer Fraktionssitzung Marc Schulz einstimmig als Nachfolger nominiert.

Die Fraktionsvorsitzende Anja Liebert: „Wir bedauern die Entscheidung von Bettina Brücher sehr, können aber ihre Gründe nachvollziehen und respektieren ihre Entscheidung natürlich. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bedankt sich herzlich für ihr nachhaltiges und äußerst positives Engagement als Bürgermeisterin der Stadt Wuppertal. Mehr als fünf Jahre hat sie in ihrer Funktion als Stellvertreterin des Oberbürgermeisters zahlreiche Termine wahrgenommen und die Stadt repräsentiert. Nach Irmgard Wohlert und Lorenz Bahr war sie erst die dritte Grüne, die dieses Amt innehatte. Mit ihrer ruhigen, sachlichen und immer freundlichen Art hat sie dieses Amt geprägt und war über alle Parteigrenzen hinweg hoch angesehen. Sie bleibt allerdings Stadtverordnete und wird insbesondere in ihrer Funktion als Umweltausschussvorsitzende weiter eine wichtige Rolle in der Fraktion einnehmen.

Marc Schulz: „Wir schulden Bürgermeisterin Brücher unseren Dank für ihr Engagement in den vergangenen fünf Jahren. Natürlich ist ihr Rücktritt bedauerlich, muss aber respektiert werden. Ende vergangener Woche habe ich für mich entschieden, dass ich mich als Nachfolger bewerbe und freue mich sehr über die Unterstützung meiner Fraktion. Auch wenn ich eigentlich nicht mit dieser neuen Perspektive gerechnet habe, wäre es eine große Ehre, als Bürgermeister ein Repräsentant meiner Heimatstadt zu sein und hoffe daher auf die Unterstützung des Rates am Montag.“