1. Lokales

Silvester-Bilanz der Wuppertaler Polizei

Silvester-Bilanz aus dem Präsidium : 61-Jährige beleidigt Polizisten

198 Einsätze – so lautet die Silvesterbilanz der Wuppertaler Polizei. Die Belastung habe auf einem vergleichbaren Niveau zu den Vorjahren gelegen, heißt es.

Anlässe waren unter anderem Schlägereien (16), Sachbeschädigungen (16) und Ruhestörungen (10). Sieben Personen kamen ins Gewahrsam. Elf Mal wiesen die Beamtinnen und Beamten auf unsachgemäßen Umgang mit Böllern hin und führten „klärende Gespräche“.

An der Albrechtstaße wollte eine 61-Jährige gegen 20.50 Uhr ihren Honda in eine Garage fahren. Dabei beschädigte sie ein geparktes Auto. Vermutlich wegen ihres alkoholisierten Zustandes misslang das Einparkmanöver. „Als Polizeibeamte sie ansprachen, äußerte sie Beleidigungen und widersetzte sich den folgenden Maßnahmen“, teilt das Präsidium mit. Sie musste ihren Führerschein und eine Blutprobe abgeben.