1. Lokales

Schwebebahn-Pause: WSW mit Ersatzverkehr-Start zufrieden

Schwebebahn-Pause : WSW mit Ersatzverkehr-Start zufrieden

Die Wuppertaler Stadtwerke haben am ersten Tag des Schwebebahn-Ersatzverkehr ein positives Fazit gezogen. Er sei „erfolgreich gestartet“.

Um 5 Uhr ab Oberbarmen bzw. 5.07 Uhr ab Vohwinkel hatten sich die ersten Gelenkbusse in Bewegung gesetzt, die nun an allen Werktagen bis September 2021 die Schwebebahn ersetzen. „Dank eines Vier-Minuten-Taktes zu den Hauptverkehrszeiten wurden die Busse auch im morgendlichen Berufs- und Schülerverkehr nicht zu voll.“ Die Kundinnen und Kunden hätten sich auf die veränderte Situation eingestellt, nur vereinzelt hätten Einsatzkräfte der WSW den Fahrgästen den Weg weisen müssen. Gegen 8 Uhr gab es einen kleineren Zwischenfall in Oberbarmen, als ein Bus wegen einer defekten Batterie abgeschleppt werden musste. Er wurde umgehend durch ein Reservefahrzeug ersetzt.

In der Spitze sind laut WSW bis zu 27 Busse im Ersatzverkehr unterwegs, 23 davon hatten die WSW extra für den Einsatz als Schwebebahn-Express neu beschafft. Für den Weg von Endhaltestelle zu Endhaltestelle benötigen die Busse demnach fahrplanmäßig etwa zehn Minuten länger als die Schwebebahn.

Einer der Buss in Vohwinkel. Foto: WSW/Stefan Tesche-Hasenbach