1. Lokales

Razzia in Wuppertal und Essen gegen mutmaßliche Schleusergruppe

Staatsanwaltschaft Wuppertal : Razzia gegen mutmaßliche Schleusergruppe

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei in Wuppertal ermitteln seit mehreren Monaten gegen mutmaßliche Mitglieder einer Schleusergruppe. Am Dienstag (220. Oktober 2020) wurden deshalb mehrere Objekte durchsucht.

Gegen vier Beschuldigte (drei Männer und eine Frau / 32, 32, 40 und 47 Jahre) besteht der Anfangsverdacht, an der Schleusung von Ausländern in europäische Nachbarländer beteiligt gewesen zu sein. In Wuppertal und Essen wurden neben mehreren Datenträgern auch wahrscheinlich gefälschte Personalpapiere, drei Schlauchboote und drei Außenbordmotoren gefunden. „Zudem konnte in einem ebenfalls durchsuchten Kiosk in Wuppertal ein mutmaßlich hier illegal aufhältiger Iraker angetroffen werden“, heißt es.