1. Lokales

Lange graue Wand in Wuppertal wurde bunt: „Birne“, „Drop“, „JuMa“

Lange graue Wand wurde bunt : „Birne“, „Drop“, „JuMa“ und andere

Am 1. Mai wollten die Wasserfreunde eigentlich die Freibadsaison im Alfred-Panke-Bad im Bendahl eröffnen. Mehr als 90 Mitglieder hatten bereits am 17. April, beim traditionellen „Badtag“, ihr Engagement gezeigt und tatkräftig mit angefasst, um das Bad für die Saison auf Vordermann zu bringen. Doch leider hat Corona immer noch die Oberhand und ließ diesen Traum platzen.

Trotzdem arbeiten die Wasserfreunde weiterhin daran, ihr Bad zu verschönern. Die triste und kahle Begrenzungsmauer an der Bendahler Straße war hier schon länger ein Projekt, das auf der Tagesordnung stand: Eine Graffiti-Aktion mit acht Sprayern sollte Abhilfe schaffen und die nackte Mauer in ein lebendiges, farbenfrohes Kunstwerk verwandeln.

So konnten am ersten Maiwochenende fünf Wuppertaler Künstler und drei aus der Umgebung ihrer kreativen Sprühkunst freien Lauf lassen. Mit dem Thema Wasser, Wasserball und Freibad erarbeiteten sie ein gemeinsames Konzept, um eine harmonische Wirkung und einen ganz neuen Anblick zu realisieren. Die aktiven Künstler waren beispielsweise „Birne“, „Drop“, „MEGX“, „JuMa“, „the top notch“ und „Demonart“.