1. Lokales

Wuppertaler ESW: ESW: „In vielerlei Hinsicht neue Impulse“

Zwei neue Betriebsleiter : ESW: „In vielerlei Hinsicht neue Impulse“

Der Eigenbetrieb Straßenreinigung Wuppertal (ESW) hat zwei neue Betriebsleiter: Heimo Stegner und Michael Steiner haben die Posten in Zusammenarbeit mit dem jetzigen Betriebsleiter Martin Bickenbach übernommen.

Der gelernte Bauingenieur Stegner war in den vergangenen Jahren bei „Gelsendienste“ als Bereichsleiter für die Straßenreinigung, den Winterdienst und Teilbereiche der Grünflächenpflege zuständig. Steiner, der gelernter Kfz-Meister ist und darüber hinaus berufsbegleitend seinen Masterabschluss in Kommunalwirtschaft abgelegt hat, ist seit 2009 als Führungskraft in der Entsorgungswirtschaft tätig. Dabei war er als Bereichs- und Abteilungsleiter für die Bereiche Fuhrparkmanagement, Werkstatt, Straßenreinigung und Winterdienst verantwortlich.

Beruflich wie privat haben beide nach ESW-Angaben früh ein großes Interesse für das Thema Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit entwickelt. „Wir haben eine dynamische und zupackende Art. Mit Leidenschaft und Freude möchten wir mit Martin Bickenbach sowie allen anderen Kolleginnen und Kollegen den ESW weiterentwickeln. Wir freuen uns sehr auf die Teamarbeit und spannende Projekte, die auf unserer Agenda stehen“, so die Neu-Wuppertaler. ESW-Betriebsleiter Martin Bickenbach: „Die Dreier-Spitze ist etwas ganz Besonderes und stärkt den ESW in vielerlei Hinsicht durch neue Impulse. Ich heiße meine neuen Kollegen herzlich Willkommen und wünsche Ihnen einen tollen Start in Wuppertal.“